Prominenter Besuch in Bremke

Maite Kelly und Monsignore Georg Austen beim Besuch in Bremke.
Maite Kelly und Monsignore Georg Austen beim Besuch in Bremke.
Foto: Klens
Die Sängerin und Buchautorin Maite Kelly und Monsignore Georg Austen, Generalsekretär des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken, sprachen in Bremke vor 150 Firmbewerbern.

Bremke..  Gut gefüllt hatte sich die Bremker Kirche beim Besuch der Sängerin und Buchautorin Maite Kelly und des Generalsekretärs des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken Monsignore Georg Austen. Mehr als 150 Firmbewerber des Pastoralverbundes Schmallenberg-Eslohe und weitere Gäste hatten sich zum Gesprächsabend zum Thema „Feuer und Flamme“ mit den beiden bekannten Gästen eingefunden.

Sehr offen erzählten die beiden von ihrem persönlichen Lebens- und Glaubensweg. Ein Zitat der Sängerin: „In den 1990er Jahren waren wir als Kelly- Family so berühmt wie heute Helene Fischer. Wir hatten alles erreicht. Und doch hat etwas in meinem Leben gefehlt. So habe ich mich auf die Suche nach Gott gemacht.“

Kollekte für Jugendprojekte

Und von Georg Austen, der vor seiner jetzigen Tätigkeit unter anderem auch als Gefängnisseelsorger gearbeitet hat: „Ich hätte nie gedacht, wieviel in den Zellen geweint und gebetet wird.“ Und das mache für ihn den Wert des Glaubens aus: „Dass er mich trägt, nicht nur, wenn alles gut ist, sondern auch dort, wo Schuld und Scheitern in mein Leben tritt.“ Zuvor waren die beiden von Paulina Greitemann und Christina Dünnebacke begrüßt worden. Dekanatsreferent Christopher König fungierte als Moderator. Natürlich durften auch einige Liedvorträge von Maite Kelly nicht fehlen.

Monsignore Austen stellte abschließend noch die Arbeit des Bonifatiuswerkes vor. So kommen die Kollekten aus den deutschlandweiten Firmgottesdiensten unter anderem Kinder- und Jugendprojekten des Hilfswerkes zu gute. Eines davon ist die Fascenda da Esperanca (Hof der Hoffnung) in der Nähe von Berlin, wo drogenabhängigen Jugendlichen Wege aus ihrer Sucht aufgezeigt werden und wo sie neuen Lebensmut schöpfen können.

 
 

EURE FAVORITEN