Ostwig hat einen neuen König

Mustafa Amet
Nach 95 Minuten und mit dem 219. Schuss beförderte Udeo Peetz  den Vogel aus dem Kugelfang und machte sich zum König der  St.-Antonius-Bruderschaft.
Nach 95 Minuten und mit dem 219. Schuss beförderte Udeo Peetz den Vogel aus dem Kugelfang und machte sich zum König der St.-Antonius-Bruderschaft.
  • Udo Peetz regiert in Ostwig
  • Fabian Villmer ist Vizekönig
  • Schießen wegen Starkregen unterbrochen

Ostwig.  Wechselhaft wie seit Jahren nicht mehr war das Wetter beim Vogelschießen in Ostwig. Sonne und Wolken wechselten sich ab und heftige Regenschauer sorgten sogar zwischendurch für die eine oder andere Zwangspause. Trotz alledem ließen sich die St.-Antonius-Schützen nicht abschrecken und traten tapfer an, um ihren neuen König zu ermitteln.

Nicht lange gefackelt

Dabei fackelte Udo Peetz nicht lange und legte sich trotz erschwerter Bedingungen ins Zeug. Nach 95 Minuten und mit dem 219. Schuss beförderte er den Vogel aus dem Kugelfang und machte sich zum König der St.-Antonius-Bruderschaft. An seiner Seite regiert Ehefrau Liane (39). Die Söhne Nils (15) und Philip (16) komplettieren die Königsfamilie. Die Offiziere des 42-jährigen Elektrotechnikermeisters sind Ralf Schultze und José Santos.

Die Krone sicherte sich in diesem Jahr ebenfalls der neue König, Christian Klemendt schoss den Apfel und das Zepter ging an Dirk Brauns.

Neuer Vizekönig

Zuvor hatte bereits Fabian Villmer sein Können unter Beweis gestellt und den kleinen Vogel mit dem 300. Schuss aus dem Kugelfang geholt. Damit sicherte er sich den Titel des Vizekönigs. Sage und schreibe 140 Minuten dauerte das Gefecht in diesen Jahr. Der 20-jährige Industriekaufmann regiert gemeinsam mit Carolin Lang.