„Ohne Zusatzveranstaltungen könnten wir unsere Aufgaben nicht stemmen“

Eversberg..  Zahlen und Bilanzen standen im Mittelpunkt bei der Generalversammlung der St.-Johannes-Schützenbruderschaft, in der Vorsitzender Marcus Plugge vor allem dem amtierenden Schützenkönig Uwe Stehling, in Personalunion Geschäftsführer der St.-Johannes-Schützenbruderschaft, für sein Engagement dankte.

Diese Zahlen, die Stehling den Schützen vortrug, machten deutlich, dass die Einnahmen des Schützenfestes bei weitem nicht mehr ausreichen, um einen so großen Verein zu organisieren und ein Millionenobjekt wie die Schloßberghalle zu unterhalten: „Ohne mindestens zwei Ferienlager in den Sommerferien und ohne Zusatzveranstaltungen könnten wir unsere Aufgaben nicht stemmen.“

Privatvermietungen rückläufig

Rückläufig sind besonders auch die Privatvermietungen. Gründe sind zum einen die ohnehin weniger werdenden Polterabende und Geburtstagsfeiern. Zum anderen wird man Überlegungen anstellen, wie die Toiletten senioren- und behindertengerecht zugänglich gemacht werden können, um gerade auch für ältere Mitbürger Feste und Veranstaltungen in der Schloßberghalle zu ermöglichen. Auch die Fete „Der Berg rockt“ soll 2016 wieder stattfinden, wenngleich man mit dem Besuch in diesem Jahr nicht zufrieden war: „Wir werden dabei unser neues Konzept mit einer Live-Band noch einmal anbieten. Die Fete war gut und hätte einen besseres Echo verdient gehabt“, so Vorsitzender Marcus Plugge.

Erfreulich verliefen die Vorstandswahlen, bei denen Geschäftsführer Uwe Stehling, Hallenwart Thomas Schäfer und Zugoffizier Stefan Finger in ihren Ämtern bestätigt wurden. Gleich fünf neue Zugoffiziere konnten von der Versammlung gewählt werden, es sind Jürgen Adams, Michael Klein, Christof Pieper, Markus Lindner und Tim Simhardt. Aus den immer wieder spannenden Fähnrichswahlen gingen Jürgen Bastert als neuer Männerfähnrich und Wilhelm Kotthoff jun. als neuer Jungmännerfähnrich hervor.

Die Vorbereitungen für das Schützenfest an Fronleichnam sind bereits angelaufen. Für die Festmusik sorgen dabei in bewährter Weise der Musikverein Züschen, der Spielmannszug Wülfte und im Hauptfestzug zusätzlich das Jugendblasorchester Olsberg.

Für die Kinderunterhaltung am Nachmittag des Fronleichnamstages erhalten die Schützen eine namhafte finanzielle Unterstützung durch den Verein Bergstadt Eversberg.Vor dem Schützenfest steht für die St.-Johannes-Bruderschaft zunächst ein sehr wichtiger Termin an:: Am Sonntag, 10. Mai, sind alle Eversberger Schützen aufgerufen, an der großen Flur- und Feldprozession teilzunehmen.

EURE FAVORITEN