Mordkommission ermittelt in Schmallenberg

Ute Tolksdorf
Die Mordkommission Dortmund ermittelt in Schmallenberg wegen gefährlicher Körperverletzung.
Die Mordkommission Dortmund ermittelt in Schmallenberg wegen gefährlicher Körperverletzung.
Foto: WP Michael Kleinrensing
Beim Streit in einem Schmallenberger Asylbewerberheim sticht ein Marokkaner einen Kollegen nieder. Lebensgefahr besteht nicht.

Schmallenberg.  In einem Asylbewerberheim in Schmallenberg sind am Rosenmontag gegen 23.20 Uhr, ein 20-jähriger und ein 38-jähriger Mann, beides marokkanische Staatsangehörige, in Streit geraten.

Im Verlaufe der Auseinandersetzung, deren Hintergrund bisher noch nicht eindeutig geklärt werden konnte, erlitt der 38-Jährige eine Stichverletzung im Bereich des Oberkörpers, die im Anschluss im Krankenhaus intensivmedizinisch behandelt werden musste. Lebensgefahr hat laut Information der Polizei Dortmund jedoch nicht bestanden.

Für die Ermittlungen wurde eine Mordkommission eingerichtet. Die zuständige Arnsberger Staatsanwaltschaft stellte am heutigen Dienstag beim Amtsgericht Meschede einen Antrag auf Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung.