Minikamera und Sender: Fahrschülerin beim Schummeln erwischt

Bei der theoretischen Führerscheinprüfung wollte eine Frau in Meschede sich offensichtlich Hilfe von Außen holen. Doch ihre Schummelei flog auf.
Bei der theoretischen Führerscheinprüfung wollte eine Frau in Meschede sich offensichtlich Hilfe von Außen holen. Doch ihre Schummelei flog auf.
Foto: dpa
Fahrprüfer haben in Meschede eine Frau beim Schummelversuch in der Theorie-Prüfung erwischt. Sie hatte eine Minikamera bei sich - und Helfer draußen.

Meschede. Mit einer Minikamera und unter der Kleidung versteckten Sende- und Empfangsgeräten ist eine 41-jährige Frau im Sauerland bei der theoretischen Führerscheinprüfung ertappt worden. Draußen vor dem Prüfungsgebäude saßen in einem Auto zwei Männer (25 und 35), die ihr die entscheidenden Tipps geben sollten.

Kriminalpolizei ermittelt

Die Sache fiel jedoch auf, und die Prüfer aus Meschede riefen die Polizei. Ob der Betrugsversuch wirklich strafrechtlich relevant sei, müsse noch geklärt werden, sagte am Freitag ein Polizeisprecher. Die Kriminalpolizei ermittelt. (dpa)