Kfz-Fachklassen in Meschede vor Schließung

Meschede. Kfz-Mechaniker-Meister Heiner Detlefsen ist in der Innungsversammlung der Kraftfahrzeuggewerbe-Innung Meschede für weitere drei Jahre zum Obermeister wiedergewählt worden.

Gleichzeitig übernimmt Heiner Detlefsen die Aufgaben als Beauftragter der Innung für die Abgasuntersuchung und der Altautoentsorgung sowie als Delegierter zum Kfz-Fachverband NRW und zur Kreishandwerkerschaft. Zu seinem Stellvertreter wählten die Mitglieder Winfried Guntermann (Bad Fredeburg), der zusätzlich auch die Aufgaben als Beauftragter der Innung für Öffentlichkeitsarbeit sowie Umweltschutz und als Vertreter des Obermeisters beim Kfz-Fachverband NRW und der Kreishandwerkerschaft wahrnimmt.

Den Innungsvorstand ergänzen Herbert Molitor (Eslohe), Uwe Berghoff (Bestwig) und Ralf Schreivogl (Meschede). Als Arbeitgeberbeisitzer in die Prüfungsausschüsse der Innung wurden Heiner Detlefsen, Winfried Guntermann, Uwe Berghoff und Alfred Hoheisel (Berge) berufen.

Betroffen reagierten die Vertreter der Autohäuser und Kfz-Werkstätten auf die angedachte Schließung der Kfz-Fachklassen am Berufskolleg Meschede, da hier zum einen immenser Investitionsbedarf und zum anderen massiver Fachkräftemangel bestehe, so dass eine ordnungsgemäße Beschulung nicht mehr gewährleistet sei. Die Kfz-Fachklassen an den beiden Berufskollegs in Neheim und Olsberg lägen auf einem höheren Niveau und seien besser ausgestattet. Über das „wie" und „in welchem Zeitraum" wird auf Kreisebene noch diskutiert.

 
 

EURE FAVORITEN