Entscheidung für regionale Produkte

Calle.  Zahlreiche Bürger waren der Einladung des heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Dirk Wiese zur Fraktion vor Ort-Veranstaltung zum Thema „Gesunde Ernährung für alle“ nach Calle in den Landhof Grewen Mühle gefolgt.

Rainer Spiering, SPD-Bundestagsabgeordneter und Mitglied im Landwirtschaftsausschuss, kritisierte deutlich, dass man heutzutage sechs Euro für eine Schachtel Zigaretten bezahlt, aber oft nur vier Euro für ein Kilo Schnitzel. „Hier fehlt klar die gesellschaftliche Wertschätzung für die Produktion der Lebensmittel.“

Strukturwandel in der Landwirtschaft

Die Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass ergänzte, dass die Entwicklung zu immer größeren Produktionseinheiten mit hohem Viehbestand tendiere und der Strukturwandel in der Landwirtschaft weiter voranschreite, da mittlerweile die großen Schlachtkonzerne selbst in die Produktion einsteigen würden. Christian Schulte von der Plattform www.hofladen-sauerland.de konnte aber davon berichten, dass immer mehr Bürger sich bewusst für regionale Produkte entscheiden und sich dieser Trend durch das Internet verstärken lässt.

Im Anschluss an die Referate entwickelte sich eine lebhafte Diskussion zu Fragen der Kennzeichnung von Lebensmitteln und der Transparenz der Produktionsabläufe in der Landwirtschaft, aber auch zum Für und Wider der Einführung einer Hoftorbilanz, welche die Nährstoffkreisläufe auf den Höfen besser kontrollieren soll.

 
 

EURE FAVORITEN