Alte Schätzchen rollen in die historische Kernstadt

Schmallenberg..  Das Schmallenberger Sauerland wird am Samstag und Sonntag, 27. und 28. August, im Rahmen der Schmallenberger Woche zum Mekka von „Schnauferlfreunden“ aus ganz Deutschland.

Zur elften Oldtimer-Classic des MSC Schmallenberg im ADAC werden insgesamt 75 Automobile, Nutzfahrzeuge und Motorräder erwartet, die schon einige Jahrzehnte auf dem Buckel haben (die ältesten sind von 1952), aber trotzdem gepflegt mit glänzendem Lack und blitzenden Stoßstangen daherkommen.

Ankunft am Samstagnachmittag

Die Oldtimer starten am Samstagmorgen um 9.30 Uhr vom Gelände des Schmallenberger Autohauses zu einer ganztägigen Rallye. Eine attraktive Tour durch das Land der tausend Berge erwartet die Oldtimer-Freunde. Zur Mittagsrast ab circa 12.30 Uhr treffen sie im Bundesgolddorf Fleckenberg am Gasthof Hubertus ein. Dort können die Fahrzeuge im Umfeld der Schützenhalle bestaunt werden.

Gegen 16 Uhr werden die Fahrzeuge auf der Schmallenberger Woche im Bereich der unteren Weststraße bei der Metzgerei Merte erwartet. Aufgereiht auf einer eigens aufgebauten Rampe, stellt Autokenner und Moderator Arndt Brunert dem Publikum die Details der „Schätzchen“ vor.

Die ADAC-Oldtimer-Classic-Tour lässt Erinnerungen an die Traumkarossen vergangener Zeiten wach werden. Die Oldtimer können unterwegs auf ihrer 140 Kilometer langen Wettfahrt durch das Schmallenberger Sauerland bewundert werden. Eine weitere Gelegenheit bietet sich beim Empfang nach der Rallye bei Merte und am Kirchplatz oder beim großen Autokorso zum Frühschoppen am Sonntag. Auf der Hauptbühne am Schützenplatz findet im Rahmen der 20. Schmallenberger Woche gegen 11 Uhr die Siegerehrung der Oldtimer-Rallye statt.

 

EURE FAVORITEN