20 tote Puten zwischen Meschede und Schederberge entsorgt

Blick in einem Stall mit Puten: 20 solcher Tiere sind jetzt bei Schederberge illegal entsorgt
Blick in einem Stall mit Puten: 20 solcher Tiere sind jetzt bei Schederberge illegal entsorgt
Foto: Carmen Jaspersen
Spaziergänger haben bei Schederberge eine unschöne Entdeckung gemacht: 20 toten Puten im Wald. Woher sie stammen, ist unklar.

Meschede/Schederberge.. Zwischen Meschede und Schederberge sind etwa 20 tote Puten im Wald entsorgt worden. Die Kadaver lagen nur wenige Meter abseits eines asphaltierten Waldweges, der häufig von Spaziergängern frequentiert wird. Sie wurden dort am Samstagmorgen gegen 10.20 Uhr entdeckt.

Eine genauere Ablegezeit ist nach Angaben der Polizei bislang nicht bekannt. Die Stadt Meschede wurde zur Beseitigung der Kadaver verständigt. Die Polizei ermittelt wegen illegaler Müllentsorgung und Verstößen gegen die illegale Entsorgung von Tierkadavern. Ein Zusammenhang mit der Puten-Mast in Schederberge besteht nach Informationen unserer Zeitung nicht.

Hinweise zu der Tat an die Polizei in Meschede, 90200.

EURE FAVORITEN