Windkraftanlagen beeinträchtigen Landschaftsbild erheblich

Foto: picture alliance / dpa

Kranenburg..  Der Umweltbericht der Gemeinde Kranenburg zur Erstellung eines Windparks am Kartenspielerweg sieht „erhebliche Auswirkungen“ der Windräder auf das Landschaftbild. „Diese negativen Beeinträchtigungen des Landschaftsbildes wirken weit über den Untersuchungsbereich hinaus und sind weder vermeidbar noch ausgleichbar“, heißt es in dem 35-seitigen Bericht, der zur Änderung des Flächennutzungsplanes von einem unabhängigen Büro erstellt werden muss. Weitere „erhebliche Auswirkungen“ seien auf das Wohnumfeld, die Tiere, den Boden und die landschaftsgebundene Erholung zu erwarten.

In dem Umweltgutachten werden die Auswirkungen eines Windparks auf den Mensch, Tiere und Pflanzen, Boden, Wasser, Luft, Landschaft und Kulturgüter untersucht und bewertet.

Für die benachbarten Wohnsiedlungen in Grafwegen und Milsbeek (NL) erwarten die Gutachter keine starken Einflüsse bezüglich Schallimmissionen, Schattenwurf und bedrängende Wirkung. Die Auswirkungen der Anlagen seien als „unerheblich“ anzusehen, heißt es in dem Bericht. Lediglich die Erholungsfunktion des Waldes werde erheblich gestört.

Auch die Belastungen für Tiere und Pflanzen seien nicht gravierend. Die Gutachter gehen aufgrund der stärkeren Nadelbaumkonzentration von einem eingeschränkten Artenspektrum und von einer geringen Anzahl hochspezialisierter Arten aus. Ein weiteres Artenschutzgutachten soll im Herbst vorliegen. Der Boden werde hingegen auf einer Fläche von 450 Quadratmeter voll versiegelt. Für die Wartung und Instandhaltung werden weitere 1500 Quadratmeter dauerhaft teilversiegelt. Dies sei allerdings als kleinräumig einzustufen.

Die Belastungen für das Grundwasser seien unerheblich. Da nur geringe Flächen für die Windräder in Anspruch genommen werden, könne man dieses Risiko minimieren. Auch das Kleinklima der Region werde sich durch den Windpark nicht verändern, da nur geringe Waldflächen gerodet werden müssen. Der Wald trage dazu bei, dass die Temperaturschwankungen sehr gering sind und es eine erhöhte Luftfeuchtigkeit gibt.

Eine starke Beeinträchtigung gibt es hingegen für das Landschaftsbild. Im Gutachten heißt es: „Aufgrund seiner morphologischen Struktur und seiner Einzigartigkeit kommt dem Reichswald eine besondere Bedeutung für das Landschaftsbild zu.“ Diese einzigartigen Sichtbeziehungen, gerade auch aus den Niederlanden, werde durch die Errichtung von zwölf Windrändern deutlich beeinträchtigt.

 
 

EURE FAVORITEN