Städtepartnerschaft rückt näher

Kalkar/Juvignac..  Die Schulpartnerschaft zwischen dem Jan-Joest-Gymnasium und dem Collége Arthur Rimbaud in Montpellier/Südfrankreich besteht seit über 15 Jahren und wird durch einen gegenseitigen Schüleraustausch kontinuierlich gepflegt. Es haben sich zwischen den jeweiligen Gastfamilien z.T. langjährige Freundschaften entwickelt. In diesen Tagen sind erneut über 30 Schüler(innen) aus Kalkar zu Besuch in den Familien, u.a. in der unmittelbar an Montpellier angrenzenden Stadt Juvignac.

Anlässlich des Schüleraustausches besuchte eine Kalkarer Delegation mit Bürgermeister Gerhard Fonck, der Direktorin des Jan-Joest-Gymnasium, Susanne Janssen, der Vorsitzenden des Schul-, Jugend- und Sportausschusses, Kirsten Kohl, der Vorsitzenden des Ausschusses für Kultur und Tourismus, Irene Märker sowie Harald Münzner, Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit, Kultur und Tourismus, das Collége Arthur Rimbaud und Juvignac.

Der Besuch der Delegation war ein weiterer Schritt für eine offizielle städtepartnerschaftliche Verbindung, die von Eltern der Schülerinnen und Schülern des Jan-Joest-Gymnasiums angeregt und vom Kalkarer Fachausschuss einstimmig empfohlen wurde.

Bereits unmittelbar vor dem französischen Nationalfeiertag im vergangenen Jahr hatte Bürgermeister Gerhard Fonck auf Einladung der Bürgermeisterin Daniéle Antoine Santonja die Stadt Juvignac und die Region besucht.

Im Oktober 2012 kam eine Delegation aus Juvignac nach Kalkar. Mit dabei war auch Bürgermeisterin Santonja. Zwischenzeitlich hat der Rat in Juvignac die Städtepartnerschaft mit Kalkar einstimmig befürwortet.

EURE FAVORITEN