Ryanair startet von Weeze aus ins rumänische Temeswar

Zweimal die Woche, immer sonntags und mittwochs startet Ryanair von Weeze aus in Richtung Rumänien.
Zweimal die Woche, immer sonntags und mittwochs startet Ryanair von Weeze aus in Richtung Rumänien.
Foto: NRZ
Ryanair baut sein Angebot am Flughafen Niederrhein in Weeze aus. Neu auf dem Flugplan ist Temeswar in Rumänien, das zweimal die Woche angeflogen wird.

Weeze.. Mit 162 Passagieren an Bord ist die erste Ryanair-Maschine aus dem rumänischen Temeswar in Richtung Weeze gestartet. Flug FR 437 landete pünktlich um 13.05 Uhr auf dem Flughafen am Niederrhein, wo Passagieren und Crew ein herzlicher Empfang bereitet wurde. Auch die „Gegenstrecke“ war schon zum Auftakt sehr gut besucht: Nur 25 Minuten nach der Landung in Weeze hob der Flieger mit 142 Gästen an Bord wieder Richtung Temeswar ab. Die neue Verbindung nach Rumänien wird ab sofort immer sonntags und mittwochs angeboten.

Beim Erstflug war auch Mihai Botorog, Bonner Generalkonsul von Rumänien, vor Ort, ebenso wie Weezes Bürgermeister Ulrich Francken, Airport-Geschäftsführer Ludger van Bebber, Kreis Kleves Wirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers sowie Timo Buschmann, Base Captain der Ryanair am Airport Weeze.

Temeswar in Rumänien soll auch spannendes Touristenziel sein

Anlässlich der Premiere sagte Ludger van Bebber: „Wir freuen uns, dass Ryanair mit Temeswar sein Streckennetz ab Weeze Richtung Osteuropa erweitert. Mit den neuen Flügen zwischen Westrumänien und dem Niederrhein erreichen Geschäfts- und Privatreisende schnell und günstig attraktive Wirtschaftsregionen und spannende Touristikziele.“

Unter den Fluggästen befanden sich sechs rumänische Journalisten, die auf Einladung regionaler Gastgeber - darunter der Airport Weeze und der Niederrhein Tourismus – in den kommenden Tagen die Region kennen lernen werden. Von Kevelaer aus besuchen die Gäste unter anderem Nimwegen, den Innenhafen in Duisburg und eine Deutsch – Rumänische Wirtschaftskonferenz in Düsseldorf. Außerdem steht ein Rundflug in einem Oldtimerflugzeug über den Niederrhein auf dem Programm. Die Blumenauktion Veiling Rhein – Maas und der Blumen- und Gemüseanbau in Straelen sind weitere Stationen der Presseinformations-reise.

Temeswar ist mit 400.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt in Rumänien. Vor Ort gibt es acht Universitäten und eines der besten deutschsprachigen Gymnasien Rumäniens sowie einen großen Industrie- und Technologiepark.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen