Planspiel: Aus 50 000 mach’ 55 400

Foto: NRZ

Goch.  Ein Schülerteam aus Goch gewann beim Planspiel Börse der Sparkasse Goch-Kevelaer-Weeze. Bei der Siegerehrung in der Sparkasse Goch wurden Geldpreise in Höhe von insgesamt 850 Euro an die Siegerteams überreicht. Die Preise wurden den Gewinnern im Beisein der betreuenden Lehrer von Vorstandsmitglied Stefan Eich überreicht. Der freute sich besonders über das Engagement der Schüler und deren Aufgeschlossenheit gegenüber dem Geschehen an der Börse.

Das Team „GymGoch1“ vom Gymnasium Goch ist Sieger beim Planspiel Börse 2014 der Sparkasse Goch-Kevelaer-Weeze. Die drei Schüler aus Goch erzielten bei einem fiktiven Startkapital von 50 000,00 Euro einen Depotgesamtwert in Höhe von 55 439,33 Euro. Damit liegen sie im Rheinland auf Platz 46.

Das Team „Die Expander“ von der Gesamtschule Mittelkreis in Goch sicherte sich mit einem Depotwert von 53 465,02 Euro den 2. Platz im Institutsranking. Platz 3 der Gesamtwertung erreichte mit einem Depotwert von 52 923,17 Euro die Gruppe „Gamespray“ von der Realschule Kevelaer.

Den 1. Platz in der Nachhaltigkeitsbewertung bei der Sparkasse Goch-Kevelaer-Weeze sicherte sich das Team „Team Gymi“ vom Gymnasium Goch, das sein Startkapital gewinnbringend in nachhaltige Aktien von Nike, Adidas und BMW investierte. Europaweit nahmen über 34 393 Spielgruppen an der 32. Spielrunde des Börsenwettbewerbs teil. Die nächste Spielrunde startet im Herbst 2015. Weitere Informationen dazu finden Interessierte von allen weiterführenden Schulen unter www.planspiel-boerse.de.

 
 

EURE FAVORITEN