Mit Luft und Liebe

Andreas Gebbink
Ein Akrobat der Lüfte: Die Samsons Pitts nach dem Kunstflug.
Ein Akrobat der Lüfte: Die Samsons Pitts nach dem Kunstflug.
Foto: WAZ FotoPool
Der Airport Weeze lud zum großen Flughafenfest. Tausende Besucher ließen sich von den atemberaubenden Flugshows und dem tollen Programm begeistern.

Weeze.  Da wird doch jetzt nicht wirklich jemand auf den Tragflächen stehen? Sind die verrückt? Ein bisschen auf jeden Fall. Todesmutig stehen da zwei hübsche blonde Damen auf den Flügeln des Doppeldeckers und lassen alles mit sich machen, was dem Piloten so gerade einfällt: Loopings, Drehungen, Sturzflüge, Steilflüge, ins Bodenlose trudeln. Das alles in einer atemberaubenden Geschwindigkeit und ganz, ganz hoch oben in der Luft. Wahnsinn.

Die Damen kennen keine Angst, haben Nerven aus Stahl und die Ruhe weg: Wer ein großes Fernglas dabei hatte, der konnte erkennen, dass die Stuntfrauen es sogar wagten, ein paar Kunststücke auf dem Doppeldecker vorzuführen – beeindruckend. Die Breitling-Stearman-Show war zweifelsohne ein Höhepunkt des Weezer Flughafenfestes. Mehrere Tausend Besucher strömten am Samstag und Sonntag auf das Airportgelände, um bei der Geburtstagsparty zum 10-jährigen Jubiläum dabei zu sein.

Spannendes Programm

Sandra und Manuel Brünken haben sich am Samstag mit ihrem 3-jährigen Marlon einen schönen Tag gemacht. Gemütlich lagen die drei auf der Wiese neben der Rollbahn und guckten unentwegt in die Luft. „Marlon möchte ja lieber auf die Kirmes und sich selbst in den Flieger setzen“, sagt Mutter Sandra. Aber der Kleine musste sich etwas gedulden. Die kühnen Luftakrobaten der Airshow boten ein extrem spannendes Programm. Da harrten die Eltern gerne ein Weilchen an der Landebahn aus.

Auf dem Flughafenfest wurde aber noch eine Menge mehr geboten. Der Kreis Klever Schaustellerverband hatte eine richtige Kirmes aufgebaut, mit Riesenrad, Geisterbahn, Rutsche und Kinderkarussell. Hubschrauberflüge wurden angeboten und Stunt-Gruppe drehten mit alten Autos einen heißen Reifen. Der Karnevalsverein KCC Goch fiel mit seinen tollen Kostümen auf. 14 Funkenmariechen und 17 Gardisten stolzierten über den Platz. Und marschierten anschließend mit dem Gocher Spielmannszug über die Kirmes.

Auch die NRZ war mit einem Mobil vor Ort.