„Minstrels“ singen von Liebe

Kleve..  Auf seiner diesjährigen Jubiläumstournee begeisterte der philippinische Chor „The Minstrels of Hope“ - wie schon in den Jahren 2004 und 2009 - seine Zuhörer in vielen Städten Deutschlands, der Niederlande und der Schweiz. Nach sehr erfolgreichen Konzerten u. a. in Kalkar und Emmerich gastiert der Chor erstmals in Kleve. Am Sonntag, 7. Juni, um 18 Uhr gestaltet er unter Mitwirkung des „Halleluja-Chor Bedburg-Hau“ in der Ev. Versöhnungskirche ein Konzert.

Der Chor versteht sich einerseits als Botschafter der Philippinen, der seinen Zuhörern die Kultur seines Landes näherbringen möchte und andererseits als Gruppe, die in ihrem Selbstverständnis gegen die ausufernde Armut und Unterentwicklung in ihrem Heimatland kämpft.

Der Chor besteht aus ehemaligen Straßenkindern aus Manila, denen von der Straßenkinderhilfe Kaibigan (mit Sitz in Bocholt) vor Ort ein Heim geboten wird. In ihrem Ankündigungsbrief schreiben die Chormitglieder: „Als Sängerinnen haben wir uns dem einen Ziel verpflichtet, dass alle Menschen, besonders Kinder, das Recht auf ein menschenwürdiges Leben haben. Durch unsere eigene Lebenssituation können wir uns in die Lebenssituation der Menschen hineinversetzen, die in Slums, unter Brücken und auf den Gehwegen Manilas „leben“. In unserem Selbstverständnis haben wir das Bewusstsein entwickelt, durch unsere Lieder und Arbeit gegen Armut und Unterentwicklung zu kämpfen und uns für eine gerechtere Welt zu engagieren.“

So berichten die Lieder des Chors von der „Liebe der Eltern zu ihren Kindern“ (Anak) wie auch über „Stolz und Ehre der Menschen auf ihr Vaterland“ (Isang Dugo, Isang Lahi, Isang Musika). Der Eintritt zum Konzert ist frei. Am Ausgang können Besucher durch eine Spende oder durch den Kauf einer CD die Arbeit der „Minstrels“ unterstützen.

EURE FAVORITEN