Empfehlung für Caravan-Stellplätze

Thomas Kliem, Reisebuchautor.
Thomas Kliem, Reisebuchautor.
Foto: privat
Der Kalkarer Reiseautor Thomas Kliem veröffentlichte neues Buch

Kreis Kleve.  Natürlich war er auch am Meer. Das sieht man schon auf dem Buchdeckel des 160 Seiten starken Reiseführers, in dem Thomas Kliem die 50 schönsten Ziele zwischen Ostsee und Alpen zeigt. „Wohnmobil-Highlights in Deutschland“, stellt der Reisejournalist darin vor. Seine Heimat, den Kreis Kleve, hat der Autor dabei – wie schon in anderen Reiseführern – nicht vergessen.

Unterhaltsam lesen sich die Ausflugstipps im Kapitel „Linker Niederrhein – Reisemobile sind stets willkommen“. Ganz nebenbei erfährt man Anekdoten und Fakten aus den Städten. Und während man mit den Augen über die Zeilen fliegt, spürt man die Füße schon auf den Pedalen. Denn ein Tipp zieht sich durch das ganze Kapitel: Wohnwagen stehen lassen und rauf aufs Fahrrad steigen!

So lässt sich der Niederrhein noch am besten erkunden. Mit ungetrübtem Blick, den Fahrtwind in den Haaren. Der Reisefachmann erzählt von Ausflügen in die Natur und in die Städte. Kanufahrten, Draisinentouren, Radwanderungen und Ausflüge ins Museum... Kliem hat’s erlebt und erzählt es weiter. Dabei bieten Bilder einen bunten Vorgeschmack auf die schönsten Ziele.

Seine Reise hat ihn durch alle Bundesländer geführt. Immer mit dem Augenmerk: Wo kann man sein Wohnmobil abstellen und wie von dort aus die schönsten Tage erleben. Wer bereit für die Insel ist, für den hat Kliem im Norden auf Sylt was gefunden. Wen es in Metropolen zieht, der kann sein Wohnwagenglück in Berlin suchen.

Der gebundene Reiseführer „Wohnmobil-Highlights in Deutschland“ ist bei Bruckmann erschienen und kostet 29,99 Euro.

 
 

EURE FAVORITEN