Eine Gedenkstätte für Karl Leisner

Die Karl Leisner-Gedenkstätte in der Kirche. Foto: Roy Glisson
Die Karl Leisner-Gedenkstätte in der Kirche. Foto: Roy Glisson
Foto: WAZ FotoPool
In der Christus-König Kirche erinnern acht Fotos des Seliggesprochenen an seine Zeit in der Klever Pfarre.

Kleve. Lange Jahre hing ein Foto von Karl Leisner hinten in der Christus-König-Kirche. Es erinnerte an den Mann, der vor 67 Jahren, am 17. Dezember 1944, im Konzentrationslager Dachau zum Priester geweiht wurde. Vor seiner Inhaftierung durch die Nationalsozialisten hatte er lange in Kleve gewohnt, Christus König war seine Heimatpfarre. Papst Johannes Paul II. hat Leisner seliggesprochen, inzwischen ist das Verfahren zur Heiligsprechung eröffnet worden.

„Uns ist daran gelegen, Karl Leisner einen ehrenden Platz in unserer Kirche zu geben“, sagt Gemeindemitglied Paul Tück. Und die Gelegenheit war günstig, gerade hat die Kirche einen neuen Anstrich bekommen. Dabei kam auch die Frage auf, wie die Nische gestaltet werden könne, in der bisher das Hungertuch aufgestellt war. „Wir hatten die Idee, dort eine Ecke zu gestalten mit Fotos von Karl Leisner, die seinen Lebenszyklus darstellen“, sagt Tück.

Wer die Kirche betritt, sieht nun schon vom Eingang aus die Gedenkstätte. „Seliger Karl Leisner“, steht dort mit großen Lettern an der Wand, etwas kleiner der Leitspruch „Christus, meine Leidenschaft“. Auf einem kleinen Tisch liegen Bücher über den Seligen aus, die Besucher während der Gebetswache in der Adventszeit lesen könne. Infozettel geben Auskunft über das Leben Leisners.

Bei einem Jugendgottesdienst, musikalisch gestaltet durch den Chor „Young Soul“, wurde die Gedenkstätte nun offiziell eingeweiht. „Es ist uns wichtig, Jugendliche so anzusprechen und auf das Wirken von Leisner aufmerksam zu machen“, erklärt Tück. Er selbst habe sich schon als Kind mit Leisner beschäftigt, erzählt der inzwischen 73-Jährige. „Die Geschichte von Karl Leisner kann einen Zugang zu Jesus Christus und zur Kirche eröffnen.“

Die Christus-König-Kirche ist während der Adventszeit täglich von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

 
 

EURE FAVORITEN