Ein Orden für ein starkes Miteinander

Kranenburg..  Die Verleihung von Orden ist fester Bestandteil der närrischen Zeit. Damit wird das Engagement für den Karneval gewürdigt. Der Orden „Kranich“ der Karnevalsgesellschaft „Krunekroane“ fällt jedoch aus der Reihe. Denn nicht die Verdienste um den Karneval stehen im Vordergrund, sondern Menschen, die sich für die Förderung des grenzüberschreitenden Miteinanders stark machen. In diesem Jahr erhält der Verein Liemers Niederrhein die Auszeichnung. Jährlich organisiert er mindestens zehn kulturellle Veranstaltungen, die das Miteinander der Menschen in den Regionen Liemers und Niederrhein stärken.

„Es war an der Zeit den Einsatz des Vereins gebührend zu würdigen“, sagt Manfred Janssen vom Zugkomitee Kranenburg. Am Sonntag, 25. Januar, um 11.11 Uhr findet während des internationalen Prinzenfrühschoppens die offizielle Verleihung statt.

Stoni Scheurer, niederländische Vorsitzende des Vereins, und ihr deutscher Kollege Michael Arntz werden den Orden in Empfang nehmen. „Für uns ist das eine besondere Ehre und wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung“, sagt Stoni Scheurer, die seit rund 15 Jahren Mitglied ist.

Für den Verein ist 2015 ein besonderes Jahr. Denn genau vor 50 Jahren wurde dieser gegründet. „Entgrenzung der Grenzen“ ist das Motto des Jubiläumsjahres. „Heute können wir von Freundschaft sprechen. Doch vor 50 Jahren gab es viele Vorurteile zwischen Niederländern und Deutschen“, erzählt Scheurer. Die Begegnung der Menschen aus beiden Nationen habe diese mit der Zeit abgebaut. Exkursionen, Konzerte, Ausstellungen - kulturelle Ereinisse aller Art, die abwechselnd in Deutschland und der Niederlande stattfinden, sorgen dafür, dass man sich kennenlernt. „Und zur Kultur gehört auch der Karneval“, so Scheurer. „Wir wollen dazu beitragen, dass die letzten Grenzen fallen“, sagt Scheurer.

EURE FAVORITEN