Bürgermeisterin? Klotz sagt ab – vorerst

Prof. Marie-Louise Klotz will nicht mehr für vier kleine Parteien als gemeinsame Kandidatin fungieren.
Prof. Marie-Louise Klotz will nicht mehr für vier kleine Parteien als gemeinsame Kandidatin fungieren.
Foto: WAZ FotoPool
Vier kleinere Parteien erfuhren es Montag. Eine andere Kandidatin wird vorgestellt – vielleicht Sonja Northing. Grüne entscheiden, ob Dr. Artur Leenders aufgestellt wird

Kleve..  Hochschulpräsidentin Prof. Marie-Louise Klotz will nicht Bürgermeisterkandidatin für SPD, Grüne, FDP und Offene Klever werden. Deren gemeinsamer Findungskommission, die gestern Abend tagte, sagte sie gestern Morgen ab. Doch wenn sie im Mai die Hochschulleitung abgeben muss, könnte sie erwägen, als unabhängige parteilose Kandidatin anzutreten. „Wenn mich dann andere Parteien unterstützen möchten, liebend gerne“, sagte sie. Wie berichtet, ist Udo Janssen umstrittener CDU-Kandidat. Die vier kleinen Parteien wollen heute der Presse ihre andere Kandidatin benennen. Wie berichtet, würde sich Sonja Northing (Fachbereich Soziales der Stadt) freuen, aufgestellt zu werden. Offen ist, ob heute Abend die Grünen dennoch Dr. Artur Leenders obendrein zum Kandidaten küren.

 
 

EURE FAVORITEN