Auf Tuchfühlung mit der Kunst

Kleve..  Es ist alljährlich der Höhepunkt des schulischen Kunstunterrichts und der museumspädagogischen Arbeit, wenn die größte Klever Bildungspartnerschaft „Schule Kunst Museum“ am Samstag und Sonntag, 7. und 8. Februar, jeweils von 11 bis 17 Uhr, zum großen Ausstellungswochenende ins Museum Kurhaus Kleve einlädt. Im Laufe des vergangenen Jahres hatten dazu zahlreiche Schulklassen die Ausstellungen im Museum Kurhaus Kleve besucht und konnten mit der Kunst auf Tuchfühlung gehen.

Von der Kunst inspiriert

Sie beschäftigten sich mit den Werken von Michael Sailstorfer, Tara Mahapatra und Franz Gertsch und machten Rundgänge durch die Präsentation „Basic Research. Notes on the Collection“, die unter anderem neue Einblicke in die Sammlung des Hauses vermittelte. Zurück in der Schule verarbeiteten die Kinder und Jugendlichen das Gesehene auf vielfältige Weise und ließen sich von der Kunst im Kurhaus inspirieren. Die schönsten und herausragendsten Werke werden jetzt im Rahmen des 13. großen Museumswochenendes vorgestellt.

Am Projekt beteiligt haben sich Schülerinnen und Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums, der Ganztagsrealschule an der Hoffmannallee, der Gesamtschule Kleve, der Karl Kisters Realschule, des Konrad Adenauer-Gymnasiums, der Sekundarschule Kleve und der Förderschule Haus Freudenberg.

Ganz besonders an diesem Projekt ist nicht nur, dass die Arbeiten der Schüler im Museum gezeigt werden, sondern dass die junge Künstler ihre Werke auch persönlich in das Museum bringen, sie aufbauen und schließlich dem Besucher vermitteln.

Zwei Sonderveranstaltungen

Neben der Ausstellung, die an beiden Tagen von 11 bis 17 Uhr kostenfrei besucht werden kann, finden auch zwei Sonderveranstaltungen statt: Am Samstag, 7. Februar, gibt es um 15.30 Uhr eine öffentliche Führung mit Schülern, Lehrern und Museumsdirektor Prof. Harald Kunde.

Am Sonntag, 8. Februar, findet um 11.30 Uhr der Festakt „mittendrin“ statt, bei dem es neben Reden auch Musikstücke, Performances und mehr geben wird.

Neben allen Eltern und Angehörigen der beteiligten Schülerinnen und Schüler sind auch die Freundeskreis-Mitglieder sowie alle an Kunst und Pädagogik interessierten Besucher herzlich zu diesem Wochenende eingeladen.

EURE FAVORITEN