Alte Margarineunion wird abgerissen

Das Verwaltungsgebaeude der Magariene Union kurz vor dem Abriss. Foto: Thorsten Lindekamp / WAZ FotoPool
Das Verwaltungsgebaeude der Magariene Union kurz vor dem Abriss. Foto: Thorsten Lindekamp / WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool

Kleve. Die Produktionshalle und die Raffinerie der ehemaligen Margarineunion in Kleve werden zurzeit abgerissen. Jochen Koenen von Zevens-Grundbesitz teilte auf Anfrage mit, dass die Gebäudeteile nicht mehr nutzbar seien,

Bis zum Jahresende wird die Firma Look unter gutachterlicher Betreuung die Bauten dem Erdboden gleichgemacht haben. Aufwändige Umnutzungen, wie etwa bei der Elefantenfabrik geschehen, seien in der Unterstadt nicht realistisch: „Das sind schon sehr spezielle Gebäude“, sagt Koenen. Die Produktionshalle sei zwar schön, aber für andere Nutzungen kaum zu verwenden. Die traditionsreiche Margarineproduktion wurde in Kleve Ende 2009 eingestellt. Insgesamt handelt es sich um ein Gelände von 8,5 Hektar, das jetzt durch eine Flächennutzungsplan-Änderung umgestaltet werden soll. Wie das Gelände gestaltet werden wird, ist unklar. Die Stadt möchte sich Zeit nehmen.

Entkernt wird das leer stehende Verwaltungsgebäude. Bis auf den Rohbau werde alles entfernt, sagt Koenen. Eine mögliche Übergangslösung für die Klever Stadtverwaltung käme daher „eher nicht“ in Betracht.

 
 

EURE FAVORITEN