50 Jahre St. Laurentius Uedem

Stadt- Gemeindeansichten von Uedem am 01.09.2009. Die katholisache St. Laurentius Kirche in Uedem Foto: Kurt Michelis
Stadt- Gemeindeansichten von Uedem am 01.09.2009. Die katholisache St. Laurentius Kirche in Uedem Foto: Kurt Michelis
Foto: WAZ FotoPool

Uedem.. Ein runder Geburtstag wird in diesen Tagen in Uedem gefeiert: Vor 50 Jahren, am 15. und 16. Oktober 1960, nahmen Weihbischof Heinrich Baaken und der Uedemer Pastor Wissing die Kirchenweihe der Laurentiuskirche vor.

In der Hohen Mühle wird zu diesem Anlass eine Bilderausstellung über die Geschichte der Pfarreinweihung gezeigt.

Die Gemeinde Uedem wurde im Februar 1945 durch Bombenangriffe und Artilleriebeschuss erheblich zerstört. Da insbesondere die Laurentiuskirche nicht kurzfristig instand gesetzt werden konnte, wurde auf dem Gelände des heutigen Bürgerhauses eine Notkirche errichtet. 1952 wurde dann mit der Sicherung der Ruine begonnen. Brauchbare Steine aus den Trümmern wurden zum Kauf angeboten. Entstanden ist daraus unter anderem das Jugendheim, außerdem wurden Steine für den Bau des Hauses Knepper und des Pfarrhauses an der Ecke Loh- und Laurentiusstraße verwendet.

Pfarrangehörige
spendeten

Im Frühjahr 1958 schließt der Kirchenvorstand mit dem Architekten Professor Boniver aus Mettmann einen Vertrag in Höhe von 39 000 DM ab. Boniver hatte bereits die Planungsarbeiten zur Enttrümmerung vorgenommen. Die Pfarrangehörigen wurden zu Geldspenden für den Neubau aufgerufen, der im Sommer 1958 begann. Mehr als zwei Jahre Bauzeit vergingen noch bis zur Kirchenweihe im Oktober 1960. Pastor Wissing und der Architekt Boniver verstarben kurz nach der Einweihung. Die Renovierung der Türme erfolgte schließlich im Sommer 1962 unter der Leitung des neuen Pastor Klein und des Architekten Dr. Toni Hermanns.

Mit ihrer Fertigstellung am 30. August 1963 galt der Wiederaufbau als abgeschlossen. Hinzu kam dann im folgenden Jahr nur noch ein Kreuzweg für St. Laurentius, den Ludwig Baur mit niederrheinischem Kiesel baute.

 
 

EURE FAVORITEN