21. Deutscher Mühlentag in Kalkar

Kalkar..  Zum 21. Deutschen Mühlentag öffnen am Pfingstmontag, den 25. Mai, wieder die Mühlen im ganzen Land ihre Pforten. Auch die Kalkarer Mühle ist mit dabei. Sie ist eine Turmwindmühle vom Typ Galerieholländer und nach wie vor voll funktionsfähig. Die restaurierte Mühle aus dem 18. Jahrhundert wird von ausgebildeten ehrenamtlichen Müllern „gedreht“, wie die Inbetriebnahme in der Fachsprache heißt. Die Müller und pflegen und warten die hier noch original vorhandene Technik. Auch Müller-Nachwuchs wird ausgebildet. Zurzeit bereitet sich wieder eine angehende Müllerin auf ihre Prüfung vor.

Am Mühlentag ist die Kalkarer Mühle von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Eine Dia-Show erinnert an die Restaurierung und in einem Film werden die verschiedensten Mühlentypen vorgestellt. Die Mühle selbst ist in Betrieb und kann besichtigt werden. Für die Kinder gibt es bei einem Mühlenquiz attraktive Preise zu gewinnen, es wird Stockbrot gebacken und bei einem Bastelangebot sowie dem Stelzenläufer, Feuerartisten und Zauberer Sven Combs sind Spaß und Action garantiert. Die Bäckerei Bettray backt für den Mühlentag Mühlenbrot. Die Brauer, die ebenfalls in der Kalkarer Mühle beheimatet sind, zeigen und erklären, wie das Kalkarer Mühlenbier gebraut wird. Dieses, Kaffee und Kuchen sowie niederrheinische Spezialitäten bietet die Mühlengastronomie an. An den Ständen vor der Mühle gibt es leckere Waffeln, hausgemachte Marmelade und anderes Selbstgemachtes. Die Besichtigung sowie die Teilnahme an den Mühlen- und Brauereiführungen sind an diesem Tag kostenlos.

EURE FAVORITEN