Zahl der i-Dötzchen bleibt in Herne konstant

Die Grundschule Börsinghauser Straße gehört zu den eher kleineren. Für das neue Schuljahr wurden dort 35 Kinder angemeldet. Unser Foto zeigt die i-Dötzchen von 2015.
Die Grundschule Börsinghauser Straße gehört zu den eher kleineren. Für das neue Schuljahr wurden dort 35 Kinder angemeldet. Unser Foto zeigt die i-Dötzchen von 2015.
Foto: FUNKE Foto Services
Zum neuen Schuljahr wurden an den 23 Grundschulen in Herne und Wanne-Eickel 1215 i-Dötzchen angemeledet - vier mehr als im vergangenen Jahr.

Herne.  Wenn die Grundschule Drögenkamp in Baukau-West zum nächsten Schuljahr ihre Arbeit beendet, dürfte die Serie der Schließungen in Herne fürs Erste beendet sein: An den verbliebenen 23 Grundschulen sind für 2016/2017 genügend Schulanfänger angemeldet worden, um eine Zwei- oder Dreizügigkeit zu gewährleisten.

Ausnahme: Die Grundschule Pantrings Hof. Dort sind im vergangenen Jahr 28, in diesem Jahr 22 i-Dötze angemeldet worden. „Das ist unsere einzige Schule, in der jahrgangsübergreifend unterrichtet wird“, sagt Schulamtsdirektorin Andrea Christoph. „Wir möchten diese Schule so lange wie möglich erhalten, um den Kindern, die in Pantrings Hof wohnen, weite Schulwege zu ersparen.“

Für das neue Schuljahr sind mit 1215 Schulanfängern fast exakt so viele wie zum vergangenen angemeldet worden; damals waren es 1211. Dennoch hat es Veränderungen gegeben: So stiegen die Anmeldezahlen in Wanne an der Laurentiusschule von 43 auf 64 und an der Michaelschule von 61 auf 82. „Die Michaelschule ist damit eigentlich wieder auf ihrem üblichen Stand“, sagt Andrea Christoph. „Im vergangenen Jahr gab es einen Ausreißer nach unten“. Den Anstieg in Wanne und auch an der Horstschule in Holsterhausen (von 38 auf 50 Anmeldungen) führt sie in erster Linie auf die Zuwanderung von Familien in diesen Bereichen zurück - sowohl aus EU- als auch aus nicht-EU-Staaten. Sollten die Schülerzahlen weiter steigen, sei aber nicht geplant, geschlossene Schulen zu reaktivieren: „Wir haben an den Grundschulen noch Kapazitäten. Dann werden die Kinder dorthin gefahren, wo Plätze frei sind“, erklärt die Schulamtsdirektorin.

Mit 39 Kindern wurden dagegen an der Max-Wiethoff-Schule in Sodingen deutlich weniger Kinder angemeldet als mit 54 im vergangenen Jahr. „Das Umgekehrte zur Michaelstraße“, so Christoph: In Sodingen habe es 2015 einen Ausreißer nach oben gegeben.

Wanderungsbewegungen

An einigen Schulen wie der Schillerschule und am Eickeler Park gab es mehr Anmeldungen als berücksichtigt werden konnten. Die Kinder wurden an andere Grundschulen vermittelt.

Seit der Aufhebung der Schulbezirksgrenzen seien - wie kürzlich in einer Studie dargestellt - auch in Herne Wanderungsbewegungen zu beobachten, so Andrea Christoph. Die Eltern suchten für ihre Kinder die Schule aus, die zu ihnen passe. Andere träfen aber auch ganz bewusst die Entscheidung für die nächstliegende Schule - um den Kleinen weite Wege zu ersparen.

Größerer Zuwachs in Wanne

Die Anmeldungen an den Herner und Wanne-Eickeler Grundschulen im Einzelnen (die ersten Zahlen beziehen sich auf das Jahr 2015, die zweiten auf 2016):

Forellstraße: 48/ 35; Ohmstraße: 31/ 36; Pantrings Hof: 28/ 22; Berliner Platz: 39/ 45; Schulstraße: 33/ 35; James-Krüss: 52/ 54, Flottmannstraße: 55/ 38; Schillerschule: 82/ 82; Max-Wiethoff: 54/ 39; Vellwigschule: 80/70; Börsinghauser Straße: 34/ 35; Laurentiusschule: 43/ 64; Josefschule: 52/ 52; Claudiusschule (gebundener Ganztag): 84/ 79; Sonnenschule: 59/ 55; Michaelstraße: 61/ 82; Freiherr-vom-Stein: 50/ 43; Horstschule: 37/50; Südschule: 52/ 62; Eickeler Park: 56/ 58; Königstraße: 67/ 70; Katholische Grundschule Bergstraße: 56/ 62; Jürgens Hof: 58/ 47.

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 1211 Schulanfänger angemeldet, in diesem Jahr waren es 1215. Zurzeit gibt es von 24 Kindern noch keine Rückmeldungen, im vergangenen Jahr waren zum gleichen Zeitpunkt 19 schulpflichtige Kinder noch nirgendwo gemeldet. Über die Gründe dafür lasse sich im Augenblick nur spekulieren, so Schulamtsrätin Andrea Christoph. Die Familien könnten zum Beispiel verzogen sein.

 
 

EURE FAVORITEN