WDR dreht „Tiere suchen ein Zuhause“ im Herner Tierheim

Diana Wardenski sucht neues Geschirr für Hund „Milly“ - im Hintergrund Bärbel Oliveri.
Diana Wardenski sucht neues Geschirr für Hund „Milly“ - im Hintergrund Bärbel Oliveri.
Foto: FUNKE Foto Services
Das Tierheim Herne-Wanne feierte an der Hofstraße zwei Tage lang den Sommer – und wird bald über Herne hinaus bekannt.

Sommerfest im Tierheim? Wer die schon mal eines besucht hat, hat zumeist süße Hunde und ebenso süßen Kuchen im Sinn. Gab es bei der diesjährigen Sommersause des Tierheims Herne-Wanne zwar auch, aber nicht nur: Bauchtanz und Magiershow zählten ebenso zum Programm. Zwei Tage Sommerfest an der Hofstraße: In Röhlinghausen gaben sich verschiedene Bands und Unterhalter die Klinke in die Hand.

„Sweet Caroline“ schallte es aus dem Lkw-Anhänger heraus, der als Bühne diente – die Bochumer Band Gleis 38 gab Samstag bekannte Lieder zum Besten. Vorher hypnotisierte das orientalische Tanzensemble „Nurah“ das Publikum mit seinem Bauchtanz. Der Zauberer Amando bereitete sich währenddessen schon für seine Illusionsshow vor. Davon bekamen die Tiere im hinteren Teil der Anlage nichts mit. Hunde, Katzen und Kaninchen konnten dort in Augenschein genommen werden, jedoch fand an diesem Tag keine Vermittlung statt. Das Ziel des Sommerfests sei es, den Verein bekannter zu machen, sagte der zweite Vorsitzende Wolfgang Scheibel. „Aber es ist natürlich auch wichtig, Geld einzunehmen.“

Dass sich das Tierheim in diesem Jahr gleich doppelt im Fernsehen präsentieren darf, dürfte den Bekanntheitsgrad über Wanne-Eickel und Herne hinaus weiter steigen: Am 9. August und am 1. November sind Mitarbeiter bei der WDR-Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“ zu Gast. Vier bis fünf Hunde, vor allem Schäferhunde, sowie zwei bis drei Katzen werden vorgestellt und haben dadurch gute Vermittlungschancen. Im Vorfeld dreht der WDR bereits vor Ort. Mitarbeiter werden die Tiere vorstellen und mit den Vierbeinern einen ausführlichen Spaziergang um das Gelände machen.

EURE FAVORITEN