VHS-Fotogruppe gestaltet Kalender „12 für zwanzig14“

VHS-Fotogruppe stellt neuen Kalender 2014 vor: vorne Thomas Lösch, Ulrich Saffran, Dirk Görgen, hintere Reihe Christoph Möschke, Christian Brehm, Bettina Lampeitl, Michelle Utech, Isabel Kirsch-Wemper, Christina Schöppner, Gisela Kuhn. Es  fehlen Frank Moczarski, Monika Wohling.
VHS-Fotogruppe stellt neuen Kalender 2014 vor: vorne Thomas Lösch, Ulrich Saffran, Dirk Görgen, hintere Reihe Christoph Möschke, Christian Brehm, Bettina Lampeitl, Michelle Utech, Isabel Kirsch-Wemper, Christina Schöppner, Gisela Kuhn. Es fehlen Frank Moczarski, Monika Wohling.
Foto: WAZ FotoPool
Zwölf Hobbyfotografen haben zwölf Motive aus Herne und Wanne-Eickel zusammengestellt. Der Kalender wird ab sofort in der Volkshochschule für zehn Euro verkauft. Der Erlös geht an die Schule am Schwalbenweg. Und jeder Käufer kann etwas gewinnen.

Herne..  Ihren neuen Foto-Kalender mit Motiven aus Herne und Wanne-Eickel hat jetzt die Foto-Gruppe der VHS unter der Leitung von Christian Brehm veröffentlicht. Auch der Kalender für 2014 wurde wieder von zwölf Hobbyfotografen zusammengestellt. Einzig eine Teilnehmerin ist tatsächlich ausgebildete Fotografin.

Wichtig war Dozent Christian Brehms dabei vor allem eines: „Es sollten möglichst viele verschiedene Techniken, Stile und Ansichtsweisen vertreten sein.“ Einzige Vorgabe dabei: „Mit offenen Augen ein Jahr lang durch die Stadt zu gehen und möglichst Dinge festzuhalten, an denen viele vorbeigehen, weil sie zu sehr in den Alltag eingespannt sind. Es gibt so viele schöne Banalitäten, die man mit der Kamera einfangen kann“, erklärt Christian Brehms.

Und so sind nun zwölf unterschiedlichste Motive im Kalender gelandet: Reviertypisches wie Gisela Kuhns Taubenschlag aus dem Kleingartenverein Unser Fritz, viel Natur wie die Erdbeere an der Erzbahntrasse (Bettina Lampeitl), ein zugefrorener Teich im Voßnacken (Christina Schöppner) oder eine Brücke im Gysenberg (Thomas Lösch), alte Vehikel wie eine Dampflok von Christoph Möschke und eine Straßenbahn von Isabel Krisch-Wemper. Weitere Stadt-Ansichten stammen von Ulrich Saffran, Dirk Görgen, Christian Brehm, Michelle Utech, Frank Moczarski und Monika Wohling.

Der Kalender ist der ab sofort in den VHS-Geschäftsstellen zu bekommen. Am ersten Adventswochenende wird er auch auf dem Adventsmarkt im Schloss Strünkede verkauft, wo außerdem die Künstler selbst vor Ort sein werden und für Fragen zur Verfügung stehen. Aber auch so mancher Geschäftsmann aus dem Stadtgebiet hat bereits Interesse bekundet, den Kalender in seinem Geschäft anzubieten.

Der Preis von zehn Euro ist für jedermann erschwinglich, der Reinerlös (abzüglich der Druckkosten) ist wie schon im vergangenen Jahr für einen guten Zweck bestimmt. Die Förderschule am Schwalbenweg freut sich auf eine Spende aus dem Verkauf des Kalenders, dessen Stückzahl auf 500 Stück limitiert ist. Die nummerierten Kalender nehmen außerdem an einer Verlosung teil: Unter allen Käufern verlost die VHS einen Cateringgutschein im Wert von 300 Euro.

 
 

EURE FAVORITEN