Trixis singen und tanzen im Volkshaus für alle Mütter

Der Trixi-Chor und Beatrix Zschech bei der Muttertags-Gala im Volkshaus Röhlinghausen.
Der Trixi-Chor und Beatrix Zschech bei der Muttertags-Gala im Volkshaus Röhlinghausen.
Foto: Michael Korte
Mit Klassik, Musicals und Filmmusik erfreute der Trixi-Chor am Sonntag im Volkshaus Röhlinghausen sein nicht nur weibliches Publikum.

Herne..  Die Bühne des Volkshauses Röhlinghausen ist bunt mit Herz- und Blumendekorationen gestaltet, denn es ist wieder Zeit für die Muttertagsgala der Trixis.

Bei der diesjährigen Aufführung anlässlich des Muttertages machen am Sonntag alle mit, sowohl die Tänzerinnen und Tänzer aller Altersgruppen wie auch der Mädchenchor der Trixi-Ballett- und Musicalschule. „Über Klassik bis hin zu Musicals und Filmmusik haben wir alles im Programm“, verrät Beatrix Zschech, die Leiterin der Trixis.

Der Nachmittag beginnt mit dem Classic-Ballett, dass unter anderem den „Second-Waltz“ von Schostakowitsch und eine Venezianische Maskerade tanzt. Auffallend dabei sind die besonders filigranen Kostüme und Masken. Mit Blumen im Haar und Korkenzieherlocken wirbeln die Tänzerinnen auf der Bühne umher und begeistern das Publikum mit schwierigen Tanzfiguren.

„Eines der persönlichen Highlights der Tänzerinnen und Tänzer ist der Musical-Teil der Vorführung“, erzählt Beatrix Zschech. Besonders beim Aussuchen der Kleider hätten die Tänzerinnen viel Freude gehabt. Die sorgfältige Auswahl hat sich gelohnt: Die gepunkteten und geblümten Rockabilly-Kleider versetzten die Zuschauer zurück in die Zeit von Dirty Dancing, Grease und Co.

Ein weiteres Highlight ist der Pas de deux aus dem Film „Titanic“, den der zehnjährige Jungtänzer Elias Witt gemeinsam mit seiner elfjährigen Partnerin Nenve Gümüs tanzt. Als Stargast sang Michael Kern Lieder von seiner neuen CD. Unter anderem performte der Schlagersänger auch bekannte Titel wie den „Spanischen Walzer“.

EURE FAVORITEN