Tierschutzjugend lädt zum Saftpressen ein

Die Herner Tierschutzjugend hat vor 24 Jahren in ihrem Ökogarten eine Streuobstwiese mit 36 hochstämmigen Bäumen angelegt und somit Lebensraum für freilebende Tiere geschaffen. Da die Bäume eine stattliche Größe erreicht haben und einen enormen Ernteertrag abwerfen, wird jedes Jahr die Verarbeitung der Naturprodukte durchgeführt. Die Tierschützer haben sich eine Obstmühle und -presse angeschafft, um aus den Äpfeln Direktsaft herzustellen. So lernen sie auch gesunde Ernährung kennen. Frei nach dem Motto: Die Geschmacksprobe macht den Unterschied von industriell hergestelltem Nektar und unbehandeltem Natursaft sehr deutlich.

Damit nicht nur die Mitglieder der Herner Tierschutzjugend in den Genuss kommen, ihren eigenen Saft herzustellen und zu trinken, sind alle interessierten Kinder eingeladen bei der Ernte zu helfen: am kommenden Samstag, 13. September, um 15 Uhr im Ökogarten der Tierschutzjugend an der Industriestraße. Der Eingang ist am Wanderweg hinter der Firma Bruck.

 
 

EURE FAVORITEN