„Strünkeder Sommer“ verspricht Kultur pur im Schlosspark

Heiße Rhythmen fordern zum Mittanzen auf: Profis und Besucher bei der Cubanischen Nacht 2014.
Heiße Rhythmen fordern zum Mittanzen auf: Profis und Besucher bei der Cubanischen Nacht 2014.
Foto: MARTIN KERSTAN FOTOGRAFIE / WAZ
22 Veranstaltungen sind von heute bis zum 13. September in Herne geplant. 15000 Besucher wollten im letzten Jahr das Kulturprogramm sehen.

Herne..  Das sonnige Wetter bei der Programmvorstellung am Mittwoch stimmte die Verantwortlichen optimistisch. Sie sind fest entschlossen, mit dem „Strünkeder Sommer 2015“ an den Erfolg des letzten Jahres anzuknüpfen. 15 000 Besucher hatten sich im Schlosspark bewegt, allein 10 000 zählte das Mittelalterspektakel. Es darf deshalb bei der Neuauflage genauso wenig fehlen wie andere bewährte Elemente des Programms. Hier ein Überblick:

Musik

„Folk und Rock im Schloss“ wird 20. Auch wenn „Hotte“ Jebrams „Sonne“ untergegangen ist, organisiert der Ex-Kneipier das Festival weiter. Drei Bands stehen am 18. Juli auf der Bühne: Spielmann Michel und Kumpanei, die Celtic-Folk-Rock-Band Connemara und The Keltics mit Irish Folk.

Lateinamerika trifft Herne bei der Cubanischen Nacht: Friseur Rolf Buchwald hat die kubanische Salsaband Conexión mit ihrem gefühlvollen Sänger Julio César für den 25. Juli bestellt. Er selbst tanzt mit der Herner Salsa-Tanzlehrerin Carina Garcia und fünf weiteren Tänzerinnen. Was noch? Salsa-Schnupperkurs, DJs, Cocktails ...

Mitmischen wird erstmals auch Jens Willemsen. Der Flottmannkneipen- und Nils-Pächter kennt sich mit Coverbands aus. Gleich vier hat er für den „Battle of the Bands“ am 4. Juli angeheuert: die GO Music All Stars, Musiksteal, Los Gerlachos und Powerstation. „Jede Band hat ihren eigenen Stil und sogar die Songs sind abgesprochen“, sagt er. Und natürlich ist das Salonorchester Cantabile wieder dabei, mit Musik aus den Caféhäusern, die besonders das ältere Publikum anspricht (2. August).

Theater

Kein Strünkeder Sommer ohne das N.N. Theater: Am 7. und 8. August zeigen die Kölner ihre Bearbeitung des Filmklassikers „Metropolis“. Fritz Langs sozialkritischer Science-Fiction wurde vor 90 Jahren gedreht. Figurentheater für Erwachsene bringt das Theater Zitadelle am 3. Juni mit: Schauplatz der „Berliner Stadtmusikanten“ ist ein Altenheim. Tagsüber zeigt die Truppe Kindertheater - wie sieben weitere Ensembles an vier Mittwochnachmittagen. Empfehlung von Kirsten Büttner (Emschertalmuseum): „Stadt, Land, Baum“ mit Till Beckmann am 24. Juni.

Museum

Ein großes Fest begleitet die Eröffnung der Sonderausstellung „Ausgepackt“ am 21. Juni. „Wir öffnen einen eigenen Schatz“, sagt Andrea Prislan (Emschertalmuseum). Ausgepackt wird die Glas- und Keramiksammlung des Hauses. Dazu jongliert das Duo „Klirr deluxe“. Bereits am nächsten Sonntag (17. Mai) ist „Internationaler Museumstag“, mit allerlei Aktionen rund um die Cornelia-Funke-Ausstellung im Schloss.

Und sonst

Open-Air-Kino, BTC-Fest, SPD-fest, Mittelalterspektakel ...

Das Programmheft liegt an den bekannten Stellen aus. Online kann es auf www.herne.de eingesehen werden.

Der Vorverkauf hat begonnen. Karten gibt es bei Stadtmarketing Herne und im Bürgerlokal Wanne oder über www.proticket.de.

EURE FAVORITEN