Herne

Sieben Wochen altes Baby aus Herne lebensgefährlich misshandelt - Eltern in Untersuchungshaft

Zwei Eltern aus Herne stehen im Verdacht, ihr sieben Wochen altes Baby schwer misshandelt zu haben.
Zwei Eltern aus Herne stehen im Verdacht, ihr sieben Wochen altes Baby schwer misshandelt zu haben.
Foto: dpa/Archivbild

Herne. Eltern aus Herne haben ihren kleinen Säugling offenbar schwer misshandelt. Am Samstag wurde das Baby in ein Dattelner Krankenhaus gebracht.

Die Verletzungen des sieben Wochen alten Babys sind so schlimm, dass Lebensgefahr besteht.

Haftbefehl gegen Eltern erlassen

Im Zuge der Ermittlungen erließ die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den Vater (30) und die Mutter (32) des Kindes.

Gegen den Vater wird wegen versuchten Totschlags und der Misshandlungs von Schutzbefohlenen ermittelt.

Kind weiter in Lebensgefahr

Die Mutter musste wegen des Verdachts auf Kindesmisshandlung in Untersuchungshaft.

Das Kind schwebt laut Polizei weiter in Lebensgefahr. Es liegt derzeit auf der Intensivstation einer Münsteraner Klinik.

(fel)

Weitere Themen:

Tumult am Essener Hauptbahnhof - Polizei musste heftigen Taubenstreit unter Taxifahrern schlichten

Wegen Glatteisgefahr - diese Revier-Zoos bleiben am Sonntag geschlossen

Bochumer Sporthalle nach Brand in der Nacht gesperrt - war es Brandstiftung?

EURE FAVORITEN