Schröder sammelt Unterschriften für das WAN-Kennzeichen

Foto: Winfried Labus / WAZ FotoPool
Die vom Wanne-Eickeler Sänger Horst Schröder – auch bekannt als „Graf Hotte“ – organisierte Unterschriftenaktion zur Wiedereinführung des WAN-Kennzeichens läuft an diesem Dienstag an.

Die Unterschriftenlisten werden nun ausgelegt – „über alle Stadtgebiete in Wanne-Eickel verteilt, von Eickel bis Wanne-Nord“, so Schröder zur WAZ. Unter anderem in Gaststätten, Restaurants und Trinkhallen könnten sich Bürger mit ihren Unterschriften für ein WAN-Kennzeichen aussprechen, so Schröder, der die Initiative „Kennzeichenliberalisierung“ unterstützt. Bis zum 28. Februar, so der Sänger, müsse er die Unterschriftenlisten einreichen, von daher laufe die Unterschriftenaktion bis zum 20. Februar.

Der Sänger setzt auf eine große Beteiligung der Bevölkerung. „Durch eine entsprechende Mitwirkung soll die Entscheidung im Rat beeinflusst werden“, sagt „Graf Hotte“. Hintergrund: Der Rat, so will es zumindest die FDP, soll im kommenden Monat über die Wiedereinführung des auslaufenden WAN-Kennzeichens abstimmen. Das Ergebnis soll dann dem NRW-Ministerium mitgeteilt werden, das im Frühjahr über die Neuauflage der alten Kennzeichen entscheiden will.

 
 

EURE FAVORITEN