Rotary Club Herne feiert 50. Geburtstag

Foto: WAZ FotoPool
In den letzten 50 Jahren hat sich im Rotary Club Herne viel verändert, aber niemals das Motto: selbstloses Dienen. Bei einer Feier zum goldenen Jubiläum im Herner Rathaus konnte man allerdings die wichtigste Veränderung gut erkennen: Frauen dürfen mittlerweile auch mitmischen

Herne.. 1962 gründete sich der Rotary Club Herne im Schloß Strünkede und besteht heute aus 51 Mitgliedern. Acht von ihnen sind Frauen, was bis vor wenigen Jahren noch undenkbar war. „Viele Clubs sind immer noch reine Männervereine, wir wollten aber zeitgemäßer sein. Außerdem ist unser Club, seitdem die Frauen mitmischen, viel hübscher geworden“, erklärt Oliver Graf, Präsident des Rotary Clubs Herne, schmunzelnd. Die Rotarier wollen Menschen helfen, das ist das Ziel eines jeden Clubs der Rotarier. Die Herner Rotarier haben sich ob ihres goldenen Jubiläums einiges vorgenommen.

Vor allem ein Fahrzeug für die ambulante Pflege der Palliativstation des Evangelischen Krankenhauses steht ganz oben auf der Liste der Spenden, die der Rotary Club Herne leisten möchte. Außerdem sollen Vorlesepatenschaften in den Stadtbibliotheken übernommen werden und jeder städtische Kindergarten Mathe-Kisten bekommen. „Diese sollen den Kindern beim Lernen helfen und auf die spätere Schullaufbahn vorbereiten“, erklärt der Präsident. Besonders am Herzen liegen Oliver Graf die Urlaube für Behinderte in den speziell für sie errichteten Ferienwohnungen in Delden Borne in den Niederlanden: „Das ist immer besonders schön, wenn man Behinderten eine solche Freude machen kann.“ Die finanzielle Unterstützung erfolgt zum Teil durch Spendensammlungen und auch persönliche Beiträge aus den Geldbeuteln der Rotarier.

Normalerweise sammeln die Mitglieder um die 10 000 Euro pro Jahr, die größtenteils in Sachspenden umgesetzt werden. Anlässlich des Jubiläums sollen es aber 50 000 Euro werden für die nächsten zwei Jahre. Dabei ist zu beachten, dass ein Rotary-Jahr im Juli beginnt und endet. „Wir haben uns dieses Ziel gesetzt und werden es auch erreichen. Schließlich machen wir keine leeren Versprechungen“, verspricht Graf. Seine Amtszeit endet im Juli, denn jeder Präsident darf nur ein Jahr lang regieren. Dann kommt jemand anderes an die Macht. Vielleicht einmal eine Frau.

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen