Powerstation brachte die Herner Flottmann-Hallen zum Kochen

Sie tragen ihren Namen zu Recht: Die Band Powerstation rockte am Samstag die Flottmann-hallen mit ihrer „Night of classic rock".
Sie tragen ihren Namen zu Recht: Die Band Powerstation rockte am Samstag die Flottmann-hallen mit ihrer „Night of classic rock".
Foto: WAZ FotoPool
Powerstation bezeichnet sich selbst als eine der besten Coverbands Deutschlands. Dass sie es tatsächlich sind, bewiesen die fünf Profi-Musiker um Frontmann Holger Auer am Samstagabend in den Flottmann-Hallen, wo sie zahlreich erschienene Herner Publikum mächtig in Wallung brachten.

Herne..  „Das ist unser erster Auftritt in den Flottmann-Hallen, und es sind gleich so viele Leute hier hergekommen“, freute sich Gitarrist Bernd Aufermann über die gut 350 zahlenden Zuschauer, die aus Herne und der gesamten Umgebung kamen, um Powerstation zu sehen, die sich durch drei Jahrzehnte Rockgeschichte spielen sollten – und die bedankten sich mit Rock-Klassikern von Brian Adams bis Bon Jovi. Frontmann Holger Auer zeigte sich am Samstagabend vielseitig, sang sich Billy Idols „Rebell yell” genauso von der Seele, wie Pink Floyds „Another brick in the wall”.

Für überraschend viel Schwung sorgte zudem Gastsängerin Silke Cosmar, die mit Nummern von Pink („Raise your glass“) oder Adele („Rolling in the deep“) das Publikum begeisterte und Powerstation Frontmann Holger Auer schon fast die Show stahl – aber nur fast.

Für einen kleinen Eklat sorgte unterdessen ein pöbelnder Gast, der sich über seiner Meinung nach zu sanfte Musik von Powerstation echauffierte und einen Notenständer über die Bühne warf. Gitarrist Aufermann wies den Pöbler in die Schranken, das Publikum feierte ihn dafür, dann folgte U2s „Where the streets have no name”.

Nach zwei Stunden Rockmusik von Powerstation steht fest: die fünf Vollblut-Musiker können sich zurecht als eine der besten Coverbands Deutschlands bezeichnen. Das Publikum bedankte sich mit minutenlangem Applaus und darf sich schon bald über weitere Auftritte von Powerstation in den Flottmann-Hallen freuen.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel