Pfadfinder veranstalten Friedenslicht-Gottesdienst

Der Pfadfinderstamm Amelungen aus Sodingen veranstaltet im Zuge der Friedenslicht-Aktion auch in diesem Jahr einen Friedenslicht-Gottesdienst. Das Friedenslicht nimmt jährlich seinen Weg von Betlehem – über Wien nach Dortmund, wo es von der Pfadfinder-Stufe am kommenden Sonntag, 14. Dezember, abgeholt und in die Pfarrgemeinde getragen wird. Der um 18 Uhr stattfindende Gottesdienst in der Kirche St. Peter und Paul (Widumer Straße 4) wird mit allen Pfadfinderstufen gestaltet, teilen die Pfadfinder weiter mit.

Die Besucher können sich anschließend in einem Gefäß das Friedenslicht mit nach Hause nehmen und die Botschaft somit verbreiten. „Friede sei mit dir – Shalom – Salam“. So laute das Motto der Friedenslichtaktion 2014. Die Pfadfinder wollten sich im Auftrag von Lord Robert Baden-Powell, dem Gründer der Pfadfinderbewegung, für eine bessere Welt einsetzen, sagen die Pfadfinder. Sie wollen den Austausch zwischen Kulturen, Nationen und Religionen fördern und versuchen, „mit kleinen Schritten Frieden und Verständigung zu verstärken“.

Das Friedenslicht aus der Geburtsgrotte Jesu Christi in Bethlehem stehe dabei für die Hoffnung der Pfadfinder auf Frieden, die Christen, Juden und Muslime verbinde. Die 220 000 Pfadfinder in Deutschland wollen mit der Weitergabe des Friedenslichtes ein Zeichen für Frieden und Verständigung setzen und sich für einen interreligiösen Dialog stark machen. Im Anschluss an den Gottesdienst sind Glühwein, Kinderpunsch, Kekse oder Dekorationen in der Glühweinbude auf dem Kirchplatz erhältlich.

 
 

EURE FAVORITEN