Mit Bello ins Herner Hundehotel

Hundebetreuer Michael Boch auf dem Feld mit seinem Dogge-Mischling und einem belgischen Schäferhund.
Hundebetreuer Michael Boch auf dem Feld mit seinem Dogge-Mischling und einem belgischen Schäferhund.
Foto: Haenisch / waz fotopool
Nicht immer können Hund und Katze mit in den Sommerurlaub. Tierheim und private Anbieter von Hundepensionen können Tierbesitzern zu einem sorgenfreien Urlaub ohne Jaulen verhelfen.

Herne.. Die Sonne scheint, die Ferien sind da. Bei diesen Bedingungen zieht es viele in den Urlaub. Doch nicht immer kann ein Haustier mitgenommen werden. Da stellt sich für Herrchen und Frauchen die Frage: „Wohin mit Lumpi?“ Oder der Katze, dem Hasen, dem Vogel . . . Ob nun Betreuung in den eigenen vier Wänden oder eine Ferienunterkunft für das Tier, es gibt einige Ansprechpartner zur Lösung genau dieses Problems. Der 52-jährige Michael Bloch zum Beispiel passt auf Katzen, Vögel und andere Kleintiere auf, während die Besitzer im Urlaub sind. Zum Service gehört die Fütterung und die Katzenklo- und Käfig-Reinigung. Aber auch Dienste wie Blumengießen oder Post reinholen übernimmt der Herner. Dafür nimmt er einen Aufpreis, die Grundleistung kostet fünf Euro die Stunde. „Es ist stressig für Katzen, ihr gewohntes Umfeld zu verlassen,“ erklärt Bloch. Deshalb bietet er diesen Service an. Außerhalb eines zehn-Kilometer-Umkreises berechnet er Spritkosten von 25 Cent pro Kilometer. Außerdem führt er Hunde Gassi, wenn die Besitzer verhindert sind. Das kostet sechs Euro die Stunde. Kleinere Hunde können auch ein Feriendomizil im Haus seiner Tochter beziehen.

Eine Villa für den Hund

Birgid und Uli Schreiner haben sich in ihrer „Villa Hund“ auf die Urlaubsbetreuung von Hunden spezialisiert. Für 20 Euro am Tag, 23 Euro mit Übernachtung, können die haarigen Pensionsgäste hier auf 200 Quadratmetern Innenfläche und 300 Quadratmetern Gartenfläche herumtollen. Voraussetzungen: Vor dem Aufenthalt muss ein Kennenlern-Treffen stattfinden, damit sichergestellt ist, dass die Schreiners und der eigene kroatische Schäferhund Wolle sich auch mit dem Gast verstehen. Außerdem muss das Tier geimpft sein. Auf Medikation und spezielle Futterwünsche wird Rücksicht genommen.

Das Tierheim Herne-Wanne-Eickel nimmt ebenfalls Hunde und auch Katzen auf, wenn die Besitzer in den Urlaub fahren. Hier müssen alle Tiere geimpft, Katzen darüber hinaus auch kastriert sein, um im Tierheim unterzukommen.

Allerdings muss man sich hier schon einige Monate im Voraus anmelden. „Wir können nur fünf bis sechs Hunde und acht Katzen aufnehmen“, erklärt Veronika Wolf (62), Mitarbeiterin im Tierheim Herne-Wanne-Eickel. Für Katzen kostet die Betreuung sieben Euro am Tag, für Hunde, je nach Größe, acht bis 15 Euro. Das Futter ist im Preis inbegriffen, Hunde werden dreimal täglich Gassi geführt. Aber auch hier ist ein vorheriges Kennenlern-Treffen Voraussetzung. Nagetiere können aus Platzmangel nicht aufgenommen werden.

EURE FAVORITEN