Herner BuRG lädt zum Gratisrollenspieltag

Zum ersten deutschen Gratisrollenspieltag lädt die Herner BuRG e.V. am Samstag, 2. Februar, in die Räume des Highlander Games im Westfalenforum (Kampstraße 35-37 in Dortmund) ein. In Deutschland, Österreich und der Schweiz beteiligen sich rund 100 Geschäfte und Vereine am Gratisrollenspieltag, so der Verein.

Herne..  Von 11 bis 17 Uhr könnten Interessierte aller Altersklassen einen Einblick in die fantastische Welt des Tisch-Rollenspiels gewinnen, wirbt BuRG. „Wir wollen vor allem Anfängern eine Chance geben, dieses kreative und kommunikative Hobby kennen zu lernen”, sagt Moritz Mehlem, der die Aktion organisiert und koordiniert. Natürlich seien auch erfahrene Spieler willkommen. Mehlem selbst ist seit Jahren in der Szene aktiv. Er hatte die Idee zum Gratisrollenspieltag im vergangenen Sommer; Vorbild sei ein Aktionstag im englischsprachigen Raum.

Laut Herner BuRG bringen erfahrene Spielleiter den Interessierten „ihr erstes Abenteuer nahe“. Dazu habe sich der Verein mit dem Highlander Games in Dortmund einen Ort mit Öffentlichkeit gesucht, weil der Hobbyeinsteiger dort auch weiterführende Materialien und einen Anlaufpunkt finde.

Dungeons & Dragons

Zu Rollenspielen: Spiele wie „Dungeons & Dragons” oder „Das Schwarze Auge”, berichtet der Verein, hätten ihre Wurzeln in den 1970er Jahren. Es seien kooperative Spiele, deren Teilnehmer in die Rollen fantastischer Figuren schlüpfen. Passgenaue Regeln unterstützten die Spieler dabei, gemeinsam Abenteuer zu erleben, Herausforderungen zu überwinden und Geschichten zu gestalten. Besonders beliebt seien Rollenspiele mit Fantasy-Hintergründen ähnlich dem „Herrn der Ringe”. Manche Spiele thematisierten aber auch Science-Fiction oder fänden ihre literarischen und kulturellen Vorbilder bei Indiana Jones oder in H.P. Lovecrafts Gruselgeschichten. Mittlerweile dienten Tisch-Rollenspiele auch als Vorbild für Filme, Bücher und Computerspiele.

 
 

EURE FAVORITEN