Herne droht Millionen-Verlust durch Kursbeben in der Schweiz

No amused: Hernes Stadtkämmerer Hans Werner Klee.
No amused: Hernes Stadtkämmerer Hans Werner Klee.
Foto: WAZ FotoPool
Die Freigabe des Euro-Wechselkurses in der Schweiz könnte die Schulden der Stadt Herne auf einen Schlag um zehn Millionen Euro erhöhen.

Herne..  Nach dem Kursbeben in der Schweiz droht eine Verschärfung der Finanzkrise in Herne: Die Freigabe des Euro-Wechselkurses in dem Alpenland könnte die Schulden der Stadt auf einen Schlag um zehn Millionen Euro erhöhen. Das sagte Kämmerer Hans Werner Klee auf Anfrage der WAZ.

„Für uns ist das ein weiterer Tiefschlag“, kommentierte der „städtische Finanzminister“ die jüngste Entwicklung auf dem Finanzmarkt. Zum Hintergrund: Die Stadt Herne hat – wie viele andere Kommunen auch – Kredite in Schweizer Franken aufgenommen. Konkret betrug das Kassenkreditvolumen zum Ende des Jahres rund 700 Millionen Euro, sagt Klee, knapp sieben Prozent oder 50 Millionen Euro seien Kredite in Franken; aufgenommen worden seien sie in den Jahren 1994, 1995 und 2000. Weitere Fremdwährungskredite bestünden nicht.

Mit den Franken habe die Stadt in den vergangenen Jahren durchaus „erhebliche Zinseinsparungen gemacht“, sagt der Kämmerer. Jetzt offenbar nicht mehr – im Gegenteil. Die „Schmerzgrenze“, erklärt er, liege bei 1,20 Franken für einen Euro. Rutsche die Währung darunter, drohten Verluste. Nachdem die Eidgenossen nun den Wechselkurs zum Euro freigegeben haben, rutschte er zuletzt auf 1,03. Bei einem unterstellten Währungsverhältnis von einem Franken zu einem Euro, sagt der Kämmerer, würde das die Kreditverbindlichkeiten um besagte zehn Millionen Euro erhöhen. Das würde die Finanzsituation weiter verschlechtern.

Zurückgezahlt werden müssen die Kredite zwischen 2015 und 2017. Die Verluste würden grundsätzlich „nur bei Rückzahlung und nur bei zu diesem Zeitpunkt weiterhin unverändert starkem Schweizer Franken entstehen“, stellt Klee klar. Heißt: Er setzt seine Hoffnung darauf, dass sich der Kurs wieder erholt.

EURE FAVORITEN