Graf Hotte feiert mit Freunden 90. Geburtstag Wanne-Eickels

Der Herner Musiker Graf Hotte mit Kindern des Sunrise-Kids-Club. Sie singen am Freitag im Mondpalast.
Der Herner Musiker Graf Hotte mit Kindern des Sunrise-Kids-Club. Sie singen am Freitag im Mondpalast.
Foto: Michael Korte
Die Stadt wurde am 1. April 1926 gegründet. Horst Schröder lädt zur Party mit lokalem Unterhaltungsprogramm in den Mondpalast ein.

Herne..  Wie in einer guten Ehe sollten sich auch in einer Städteehe die Partner auf Augenhöhe begegnen. Davon ist Horst Schröder, bekannt als Graf Hotte, überzeugt. Dass er dabei Herne und Wanne-Eickel im Blick hat, versteht sich von selbst. Zum heutigen 90. Geburtstag Wanne-Eickels hat der Rockmusiker aus Unser Fritz deshalb mit seinem „Mondritter“-Freund Jörg Menne ein Lied geschrieben, das die Verbindung der beiden Stadtteile beschwört statt das Trennende zu betonen. Bei der Geburtstagsfeier am Freitag, 1. April, im Mondpalast wird das Lied (vom Band) öffentlich vorgestellt.

Gemeinsamkeiten betont

„Gleich und gleich gesellt sich gerne, so wie der Mond und die Sterne“, heißt es darin, und weiter: „Betrachtet aus der Ferne, stehen sie zusammen wie Wanne-Eickel und Herne“. Ein Lied, wie gemacht für die neue Imagekampagne der Stadt Herne, findet Schröder, der den Song deshalb auch der Stadtmarketing Gesellschaft zugeschickt hat - bisher aber ohne Reaktion. „Ich glaube, dass man Herne nicht ohne Wanne-Eickel bewerben kann“, sagt der bekennende Lokalpatriot.

Zur Party, die zum „runden“ Geburtstag“ etwas größer ausfällt als die alljährlichen Feiern, hat „Hotte“ Schröder deshalb auch ein paar Gäste eingeladen, deren Namen mit Wanne-Eickel eng verbunden sind. Eröffnet wird die Veranstaltung von den beiden Bezirksbürgermeistern Martin Kortmann und Ulrich Koch, die Grußworte an die Anwesenden richten. Dann singt der Gastgeber höchstpersönlich live mit den Kindern des Sunrise Kidsclub aus Herne das „Steigerlied“, das erst kürzlich auf der Zeche Hannover in Bochum-Hordel als Video aufgenommen wurde und das auf Youtube schon über 2000 Mal geklickt worden ist (www.youtube.com/watch?v=kvb
C6s1Myeo&feature=player_embedded).

Mit Jürgen Halten reist ein alter Wanne-Eickeler eigens aus London an. Er erzählt wahre Geschichten, so etwa über ein Gespräch über die Cranger Kirmes, das er in der Sauna des Lago belauscht hat. Ein anderes Wanne-Eickeler Urgestein, der Schlagersänger Frank „Fränkie“ Lindner, darf ebenfalls nicht fehlen.

Ritterschlag für ein Pferd

„Ein weiteres Highlight wird der längst überfällige Ritterschlag unseres Wanne-Eickel-Maskottchens, der Emscherbrücher-Laufpuppe Pferdinannt“, kündigt Horst Schröder an. Reinhold Frank habe in Pferdemontur seit Beginn die „Mondritter“ begleitet, ob zu den Jahresfeiern oder dem Cranger Kirmesumzug. Deshalb wird er nun offiziell in die Mondritterschaft aufgenommen, die mit ihm dann sieben Mitglieder zählt. Plus Ehrenmitglied Horst Heinrich, den die Mondritter im Sommer wieder in Balingen bei Freiburg besuchen. Der Schaustellerpfarrer nimmt sie mit zu einem Biker-Gottesdienst.

Die Bewirtung übernimmt die Palastkantine. Der „Mondkanal“, ein lokaler Videosender, begleitet die Veranstaltung.

EURE FAVORITEN