Gospelprojekt-Ruhr gibt zwei Osterkonzerte im Kulturzentrum

Das Gospelprojekt-Ruhr steht zu Ostern zweimal auf der Bühne.
Das Gospelprojekt-Ruhr steht zu Ostern zweimal auf der Bühne.
Foto: Isabel Diekmann
90 Kinder aus Herne treten mit Tänzern, Musikern und Sängern des Gospelprojekts-Ruhr auf. Der Vorverkauf hat begonnen.

Herne..  Ein fröhliches und energiegeladenes Osterfest im Kulturzentrum verspricht das Gospelprojekt-Ruhr und lädt zu seinen beiden Konzerten am Ostersonntag, 27. März, ein. Sie beginnen um 16 und um 19 Uhr. Die Osterkonzerte sind inzwischen schon Tradition.

Gemeinsam mit über 90 Kindern aus Herne zelebrieren die Tänzer, Musiker und Sänger in den unterschiedlichsten Formationen „ein Fest für die Sinne und einen Tag für die Seele“. Mit dabei ist auch wieder Raphael Groß, der als Achtjähriger ins Gospelprojekt kam, dort lange in der Kinderabteilung sang und in den Jahren darauf zum Tänzer, Solisten, Kinderchorleiter und Songkomponisten avancierte. Nun studiert er Musical-Gesang am renommierten Konservatorium in Wien und freut sich, zu Ostern wieder mit seinen Freunden und Mitstreitern auf der Gospelprojekt-Bühne zu stehen.

Nachdem die Karten der letzten Weihnachtskonzerte, die ebenfalls alljährlich im Kulturzentrum stattfinden, schon lange im Voraus ausverkauft waren, läuft der Kartenverkauf für die Osterkonzerte nun schon auf vollen Touren.

Die Karten sind abhängig vom Sitzplatz aufgeteilt in vier Preiskategorien. Sie kosten zwischen 16,80 Euro und 4,80 Euro. Für Kinder, Schüler, Studenten und Schwerbehinderte gilt 25 Prozent Rabatt. Außerdem gibt’s auch in diesem Jahr ein Kontingent an Freikarten für benachteiligte Familien und Hartz-IV-Empfänger an.

Karten gibt es montags bis donnerstags zwischen 15 und 17 Uhr unter WAN 375381 , im Büro der Dannekampschule, Grimberger Feld 5, oder im Internet unter der Adresse www.gospelprojekt-ruhr.de

 
 

EURE FAVORITEN