Erster Platz für Ideen-Trimm-Pfad

Henrike Pinkal
Foto: WAZ FotoPool
Gegen 100 weitere Teilnehmer konnte sich bei einem Wettbewerb der Ideen-Trimm-Pfad von Ideen-Aktivist Michael Luther durchsetzen, der im Frühjahr zum internationalen Tag der Kreativität auf dem Gelände des TV Wanne-Eickel 1885 e.V. an der Plutostraße eröffnet wurde.

Wanne-Eickel.  Am Dienstag wurden die ersten fünf Teilnehmer vom Zentrum für Ideenmanagement bekannt gegeben. In der Zeit vom 14. März bis zum 12. April konnten sich Interessierte bewerben. Zuerst wurde durch ein Voting auf einer extra eingerichteten Internetseite eine Vorauswahl getroffen, dann entschied eine Jury – unter Berücksichtigung von Realisierung und Nachhaltigkeit – über die Gewinner des Wettbewerbs. Auf diese Weise gewann der „Gehirn-Parcours“, bei dem Nutzer an zwölf Stationen mit Denksportaufgaben in drei Schwierigkeitsstufen ihre geistige Fitness steigern können.

Burkhard Ladewig, Vorsitzender des TV Wanne-Eickel 1885, lernte das Konzept des Ideen-Trimm-Pfades auf einer Weiterbildung kennen und nahm Kontakt mit Michael Luther, dem Erfinder des Parcours, auf. Seitdem der Pfad am 15. April eröffnete, nahmen zahlreiche Gruppen und Vereine das Angebot wahr. „Ich möchte unseren Netzwerkpartnern, der Stadtentwicklung und Stadtgrün danken“, sagte Ladewig, „außerdem unserem Sponsor, der Bildungs- und Erziehungsstiftung der Herner Sparkasse.“

Michael Luther hatte auf eine Platzierung gehofft: „Die Idee ist definitiv preiswürdig, da sie für alle Altersgruppen geeignet ist und vor allen Dingen auch von Älteren genutzt werden kann.“ Luther bietet an, die Aufgaben auf dem Pfad alle drei Monate durch neue auszutauschen, damit man regelmäßig seinen Geist stählen kann.

Der Wettbewerb findet einmal jährlich statt. Gefragt sind Ideen, die einer großen Gruppe von Menschen nutzen. Die Ideen für den nächsten Wettbewerb können das ganze Jahr über im Internet eingestellt werden: http://www.tag-der-ideen.brainstorm-gmbh.de/