Eine Punktlandung nach der nächsten

Foto: WAZ FotoPool
Die Haryo Sedhono Group begeisterte am Samstag in der Alten Druckerei mit Swing, Reggae und samtigen Balladen.

Herne.. „Die glücklichsten Menschen, sind die hier auf der Bühne“, sagte der Sänger Haryo Sedhono in der Alten Druckerei – und so brauchte der Funken nicht lange, um auf das Publikum überzuspringen. Tatsächlich brachte die Haryo Sedhono Group mit Swing, samtigen Balladen und auch mal einer Bossa-Nummer eine Punktlandung nach der nächsten. Im feinen Zwirn sang Sedhono in Cole Portes „So in love“ nonchalant über „die dunkle Seite der Liebe“ und setzte mit seiner feinen Stimmfarbe gekonnt Akzente.

„Seitdem ich einmal mit meinem Gesang jemanden zu Tränen gerührt habe, weiß ich, dass ich damit etwas bewegen kann“, so der gut gelaunte Sedhono. Vergleichbar ist ihr Sound mit amerikanischem Swing à la Michael Buble – doch ist hier der Sound nicht bis zur Unkenntlichkeit fein geschliffen. Die Band hat genügend spritzige Verrücktheit, dass sich sogar die arriviertesten Musiker auf der Bühne ein Grinsen nicht verkneifen konnten.

Ihr Debüt-Album „Close to you“ hat die Haryo Sedhono Group bei Wunderbar Records herausgebracht –Veranstalter des ausverkauften Jazz-Abends. Auch wenn das Balladeske Sedhonos Stimme am besten gelten lässt, ließen sich die Musiker ein paar Uptempo-Nummern nicht nehmen. „Nomoreblues“ war der perfekte Bossa und Stimmungsmacher. Drummer Christoph Freier überraschte mit einem wahnsinnig gemächlichen Reggae-Rhythmus.

Hinter diesem Sound steckt Erfahrung. Allen voran zu nennen ist Saxophonist Jan von Klewitz – weit gereister und erfahrener Saxophonist. Sein intuitives Solospiel bringt ein stimmiges Gegengewicht zu Sedhonos feiner Stimmfärbung.

Pianist Bergmann ist auch für Eigenkompositionen verantwortlich, die sentimental („A little love“) oder, so Bergmann, „im Happy-Sound“ sind („If you and I“). Während Schlagzeuger Christoph Freier, Bassist Klaus Kappmeyer und der Hagener Pianist Sven Bergman sich noch aus Studienzeiten in der Folkwang-Hochschule kennen, bringt Sedhono einen Sänger und Entertainer (und guten Tänzer) auf die Bühne, den man wohl in keinem Buch finden kann. Mehr von dieser Band!

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel