"Crange-Paket" soll Kirmes in Herne noch attraktiver machen

Die Cranger Kirmes in Herne ist das größte Volksfest in NRW.
Die Cranger Kirmes in Herne ist das größte Volksfest in NRW.
Foto: Michael Korte / WAZ FotoPool
Am 1. August öffnet die Cranger Kirmes in Herne ihre Pforten. Bis zum 10. August können Fans über den Rummel schlendern. Damit es in diesem Jahr noch interessanter wird, gibt’s ein neues Attraktions-Paket: Vom Picknick im Riesenrad bis zum kulinarischen Rundgang reicht die Bandbreite der Angebote.

Herne.. Vier Millionen Besucher im letzten Jahr, 500 Schausteller auf dem Gelände: Die Cranger Kirmes ist das größte Volksfest in NRW. Jetzt gibt es noch einen Grund mehr, den Bummel über den Rummel zwischen dem 1. und 10. August zu wagen. Erstmals können ab 1. Juli ganz besondere Crange-Erlebnisse gebucht werden. Astrid Jordan vom Stadtmarketing: „Bei uns kommen Genießer, Feuerfreunde und Schlaumeier voll auf ihre Kosten.“ Und Kirmessprecher Timo Krupp bringt es auf den Punkt: „Genau so geht Kirmes.“

Crange-Erlebnisse heißt das neue Angebot, das die Stadtmarketing Herne GmbH für die diesjährige Kirmessaison entwickelt hat. Gleich mehrere Events in drei Kategorien umfasst das Erlebnispaket, das vom Picknick im Riesenrad bis zur Kirmesführung für Kinder reicht. Jordan: „Andere Volksfeste bieten Biertrinken im Zelt an, wir machen etwas Besonderes.“

[kein Linktext vorhanden] Damit reagieren die Kirmesmacher auf vielfältige Kundenanfragen, die verstärkt bei den Ticketstellen eingegangen sind. „Die Kunden fragten immer wieder mal nach etwas Besonderem, nach Angeboten, die sich rund um die Kirmes drehen.“

Fingerfood für vier Personen am Gondeltisch

Genau das ist jetzt möglich, freut sich Krupp. „Nun kann sich jeder Kirmesfreund seinen Crange-Besuch zu einem ganz persönlichen Erlebnis machen.“ Zur Auswahl stehen drei Kategorien mit acht Angeboten. So warten auf die Genießer kulinarische Erlebnisse. Feuerwerkfreunde kommen genauso auf ihre Kosten wie alle, die sich für Hintergrundinformationen rund um die Cranger Kirmes und ihre Schausteller interessieren. Krupp: „Wir rechnen mit einem großen Interesse an den ganz persönlichen Crange-Erlebnissen.“ So gab es im Vorfeld bereits positive Rückmeldungen der Schausteller, die nur allzugern bei den neuen Angeboten mitmachen.

Genießer dürfen sich auf ein Picknick im 55 Meter hohen Riesenrad Bellevue freuen. Die Gondel für vier Personen ist mit einem Tisch ausgestattet, eine Box mit Fingerfood – wahlweise vegetarisch oder für Fleischfreunde – gehört zur einstündigen Fahrt für 32 Euro pro Person dazu. Wer es nicht deftig mag, der greift zu Petit Fours und Kaffee. Die gibt’s in der Kaffeklatsch-Gondel (pro Person 22 Euro).

Ein Spirituosenseminar mit Kuchen und Stadtfilm in der Cranger Kult Drogerie Meinken ergänzt das Angebot (pro Person 20 Euro) genauso wie der kulinarische Rundgang über die Kirmes (drei Stunden; 22 Euro pro Person). Jordan: „Wir wollen zeigen, dass wir Qualität auf dem Platz haben.“ Probieren ist hier übrigens ausdrücklich erwünscht.

Feuerwerkstour ist der Kracher

Wer sich für versteckte Stellen interessiert, die sonst keiner kennt, der sollte bei den Schlaumeier-Touren zugreifen. In Gruppen geht’s über die Kirmes, Gespräch mit Schaustellern über ihr Leben sowie Infos zur Technik gehören dazu.

Ein Kracher ist zudem die Feuerwerkstour. Wer die bucht, ist ganz nah dran am feurigen Geschehen, darf dem Feuerwerker über die Schulter schauen und genießt am reservierten Platz im Biergarten „Ritter“ bei freier Sicht den prächtigen Himmelszauber (22 Euro je Person).

 
 

EURE FAVORITEN