Betrunkener läuft vor Bus - acht Verletzte nach Vollbremsung

Der Busfahrer konnte gerade noch rechtzeitig bremsen. Bei dem Manöver wurden acht Fahrgäste verletzt.
Der Busfahrer konnte gerade noch rechtzeitig bremsen. Bei dem Manöver wurden acht Fahrgäste verletzt.
Foto: Oliver Mengedoht
Acht Verletzte und ein wütender Busfahrer sind die Bilanz eines Unfalls in Herne. Der Fahrer erwies sich gleich als doppelt geistesgegenwärtig.

Wanne-Eickel.. Als am Freitagnachmittag ein Bus auf der Gerichtsstraße in Wanne-Eickel unterwegs war, musste der Fahrer plötzlich mit voller Kraft auf die Bremse steigen. Ein Mann war - mit Handy am Ohr - offenbar unvermittelt auf die Straße getreten. Der Busfahrer (58) brachte sein Fahrzeug gerade rechtzeitig zum Stehen.

Durch die Vollbremsung stürzten laut Mitteilung der Polizei acht weibliche Fahrgäste, darunter sieben Schülerinnen (11-17 Jahre alt), und prallten unter anderem gegen Haltestangen und Scheiben. Mehrere Rettungswagenbesatzungen brachten sie in verschiedene Krankenhäuser.

Busfahrer stellte den Unfallverursacher

Die Geistesgegenwart des Busfahrers war noch einmal gefragt. Denn noch vor dem Eintreffen der Polizei hatte sich der 48-jährige Fußgänger in Richtung Hauptstraße entfernt. Der Busfahrer rannte hinter dem Mann her und konnte ihn stellen. Die Polizisten stellten bei dem Mann Alkoholgeruch fest und ermittelten per Alkoholtest einen Wert von 1,6 Promille. (we)

 
 

EURE FAVORITEN