14 Jugendliche aus Herne machen bei Pottfiction in Bochum mit

Die Herner Pottfiction-Gruppe bei einer Stadtaktion am Bahnhof.
Die Herner Pottfiction-Gruppe bei einer Stadtaktion am Bahnhof.
Wenn am Sonntag in Bochum in und um die Jahrhunderthalle das vierte Pottfiction Camp startet, sind 14 Jugendliche vom Theater Kohlenpott dabei.

Herne..  Sie haben ein Jahr lang an ihrem Projekt „Cocoon“ gearbeitet, ein Pottfiction-Wochenende für alle Teilnehmer ausgerichtet und die Pottfiction-Wochenenden der anderen Häuser besucht. Schauspieler und Regisseur Manuel Moser unterstützt die Herner Pottfictionisten.

Pottfiction ist ein städteübergreifendes Jugendtheaterprojekt im Ruhrgebiet, das zur Kulturhauptstadt Europas 2010 erstmals stattfand. Jugendliche zwischen 14 und 23 Jahren entwerfen gemeinsam mit Künstlern und Theatermachern Visionen für eine bessere Welt. Beteiligt sind das Consol Theater Gelsenkirchen, Helios Theater Hamm, KJT Dortmund, Junges Schauspiel Bochum, Theater Hagen und das Theater Kohlenpott.

Das Camp öffnet vom 28. Juni bis 5. Juli immer wieder die Türen für Publikum. Neben der Eröffnungsfeier in der Jahrhunderthalle (13 Uhr) und der Abschlussparty gibt es Aufführungen am Sonntag - Dortmund, Hamm, Gelsenkirchen - und Montag (29.). Um 19 Uhr am Montag läuft „‚Cocoon‘ – Die Zukunft ist rosig“ vom Theater Kohlenpott. Das Abschluss-Spektakel beginnt am Samstag, 4. Juli, 17 Uhr .

Termine und Infos auf pottfiction.wordpress.com/

EURE FAVORITEN