14-Jähriger in Herne stürzt durch Fabrikdach und stirbt

Auf dem Gelände der ehemaligen Schraubenfabrik Knipping-Dorn in Herne-Baukau hat die Polizei die Leiche eines 14-Jährigen gefunden.
Auf dem Gelände der ehemaligen Schraubenfabrik Knipping-Dorn in Herne-Baukau hat die Polizei die Leiche eines 14-Jährigen gefunden.
Foto: Joachim Haenisch
Die Polizei hat die Leiche eines 14-Jährigen auf einem Industriegelände in Herne gefunden. Ermittler glauben, dass der Junge bei einem Unfall starb.

Herne.. Die Leiche eines 14 Jahre alten Jungen hat die Polizei am frühen Dienstagmorgen auf einem stillgelegten Industriegelände an der Baumstraße in Herne gefunden. Der Jugendliche sei vermutlich in einem alten Fabrikgebäude etwa sieben Meter tief abgestürzt und habe sich dabei tödliche Verletzungen zugezogen, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstagmorgen auf Anfrage.

Der Schüler war gegen 21.45 Uhr von seinen Eltern als vermisst gemeldet worden, berichtete Hauptkommissar Volker Schütte. Die Polizei gehe davon aus, dass das Unglück auf dem Knipping-Dorn-Gelände in Herne-Baukau zwischen 16 und 17 Uhr passiert ist. Der Junge sei wahrscheinlich auf dem alten Gebäude der ehemaligen Schraubenfabrik auf der Industriebrache herumgeklettert und durch ein Glas-Dach gebrochen. "Das ist ein Ort, der sehr gefährlich ist," sagte Schütte.

Die Leiche des Jungen fand die Polizei gegen 2.40 Uhr. Das Kriminalkommissariat 11 der Polizei Bochum ermittelt weiter. (moi)

 
 

EURE FAVORITEN