WGV stellt Antrag zu Parkplätzen

Voerde.  Die Wählergemeinschaft Voerde (WGV) hat im Zuge der Haushaltsberatungen 2014 einige Anträge bei der Verwaltung eingereicht, u.a. zu folgenden Themen:

Kostenlose Laubentsorgung: Die WGV beantragt, den Bürgern der Stadt Voerde für den Zeitraum Oktober bis Dezember jeden Jahres eine kostenlose Laubentsorgung (Pkw-Kofferraumladung) an der Annahmestelle der Stadt Voerde zu ermöglichen. „Wer die Anpflanzung von Bäumen im Stadtgebiet fördern möchte, darf seine Bürger bei der sachgerechten Entsorgung anfallenden Laubes nicht allein auf Entsorgungskosten sitzen lassen“, begründet Christian Garden, Fraktionschef der WGV, den Antrag.

Park and Ride-Plätze an den Bahnhaltepunkten: Die Nutzung der Park and Ride-Plätze an den Bahnhöfen Voerde und Friedrichsfeld habe sprunghaft zugenommen, seitdem Voerde dem VRR angehöre, so die WGV. Zahlreiche Bahnnutzer würden keinen Parkplatz mehr finden und auf Flächen im Umfeld des Bahnhofs ausweichen. Das nehme den Einzelhandel Parkplätze weg. Die WGV beantragt, ein Konzept zu entwickeln, dass die Parksituation verbessere und ein Ausweichen in Nebenstraße verhindere.

Instandsetzung von Bushaltestellen: Die WGV beantragt, 10 000 Euro als Anschubfinanzierung für die Sanierung und Erneuerung von Bushaltestellen und -wartehäuschen in den Haushalt 2014 einzustellen und diesen Betrag bis 2018 (insgesamt 50 000 Euro) fortzuschreiben. Die WGV sieht dringenden Handlungsbedarf, da „einige beschädigte Wartehäuser seit Jahren sich selbst überlassen werden“, so Christian Garden.

 
 

EURE FAVORITEN