Singen für den guten Zweck

Proben fürs Benefizkonzert.
Proben fürs Benefizkonzert.
Foto: Heiko Kempken/WAZ FotoPool
In Spellen gibt es eine Welle der Hilfsbereitschaft für den querschnittsgelähmten Holger Detti. Benefizkontert am 27. Oktober.

Voerde..  Eine Welle der Hilfsbereitschaft hat sich in Spellen zugunsten von Holger Detti in Bewegung gesetzt. Mit ganz unterschiedlichen Aktionen unterstützen ihn Menschen in seinem Heimatdorf dabei, seinem großen Wunsch ein Stück näher zu kommen. Holger Detti ist seit seinem 18. Lebensjahr in Folge eines tragischen Badeunfalls querschnittsgelähmt und hofft, mit einem eigenen Fahrzeug ein Stück seiner Selbstständigkeit zurück zu erlangen. Durch einen Glatteisunfall hatte sein alter Wagen – ein speziell ausgestatteter Bus – im Januar 2011 einen Totalschaden. Holger Detti wäre froh, ein passendes gebrauchtes Ersatzfahrzeug zu finden. Zum Vergleich: Ein neuer Bus würde etwa 60 000 Euro kosten. Etwas mehr als 4000 Euro hat er bislang selbst über diverse Stiftungen und private Spenden zusammen bekommen.

Der Männergesangverein Eintracht Spellen, die Chöre „TonArt“ und „Schlüsselfiguren“ und der Posaunenchor der ev. Kirchengemeinde hoffen, bei ihrem Benefizkonzert am Sonntag, 27. Oktober, ab 17 Uhr in der katholischen Kirche St. Peter eine weitere stattliche Summe zu erzielen. Der Eintritt ist frei, am Ende wird gesammelt.

Auch der Spellener Schalke-Fan-Club legt sich für Holger Detti ins Zeug. So wurde unter anderem für ihn im Lokal „Wessel“ eine Spendendose aufgestellt. 500 Euro kann der Fan-Club der „Königsblauen“ bislang aus seinen Aktionen vermelden.

Eine Gruppe um Achim Ridderskamp nahm sechs runde Geburtstage zum Anlass, einen Oldie-Abend und einen Frühschoppen zu veranstalten. Daraus gehen nun 886 Euro an Holger Detti. Spontan gesammelt haben Mitglieder des Schützenvereins BSV Spellen bei einer Quartalsversammlung. 176 Euro landeten dabei im Topf.

Holger Detti ist überwältigt von der großen Hilfsbereitschaft und freut sich nun auf das Konzert.

EURE FAVORITEN