(Fast) wie Bonnie und Clyde

Dinslaken..  Unterhaltsames Theater zum Genießen und Lachen bot das „Theater – Silke Jurk“ bereits Mitte März in der Stadthalle Walsum, mit der sehr gelungenen Premiere von „Zwei wie Bonnie und Clyde…denn sie wissen nicht, wo sie sind!“, eine Gauner-Komödie von Sabine Misiorny und Tom Müller. Ein groteskes, lustiges Abenteuer, bei dem ein Gag den nächsten jagt und die Lage für das dilettantische Gauner-Pärchen immer verzwickter und verrückter wird.

Nun schlüpfen Silke Jurk und Rüdiger Bendel am Samstag, 23. April, um 20 Uhr in der Aula im Gustav-Heinemann-Schulzentrum an der Kirchstraße in Dinslaken-Hiesfeld in die Rollen der beiden sympathisch, vertrottelten Helden dieser Komödie.

Chantal und Manni träumen vom großen Geld, von Heirat in Las Vegas, Rente in Südamerika. Doch ohne Moos, nix los! Also muss erst einmal eine Bank geknackt werden. Mit einem vermeintlich guten Plan sollte das doch ein Kinderspiel werden. Zumindest, wenn Chantal auf der Flucht Straßenkarten lesen könnte und nicht ständig rechts und links verwechseln würde. Dass sie schließlich in einem Schuhlager landen, ist noch das geringste Übel für die Möchtegern-Ganoven.

Mannis Pläne wären ja eigentlich auch totsicher, wenn er es denn schaffen würde, seiner strunz dummen Perle Chantal die Abläufe haargenau zu erklären und die Sparkasse noch während der Öffnungszeiten zu finden. Doch die Tücke liegt bekanntlich im Detail: Da wären die geballte Konkurrenz weiterer Bankräuber, blickdichte Strumpfhosen und ein leerer Tank. Ob trotz umfangreichen Probens und viel zu viel Kaffee den beiden doch noch der entscheidende Coup gelingt, erfahren die Zuschauer am 23. April.

Karten gibt es für 11 Euro im Vorverkauf bei der Continentale-Versicherung, Generalagentur Thomas Hein, Kirchstraße 106, Dinslaken-Hiesfeld, 02064/609 16 16, oder bei Silke Jurk in Walsum 0203/ 578 993 47. An der Abendkasse kosten die Tickets 14 Euro.

 

EURE FAVORITEN