Fachkräfte und Eltern im Austausch

Dinslaken.  150 Teilnehmer kamen zu einer Fachtag für pädagogisches Personal aus Kindertageseinrichtungen und Eltern über „Interkulturelle Elternarbeit in Kindertageseinrichtungen“ ins Ledigenheim. Organisiert hatten dies der Arbeitskreis Interkulturelle Elternarbeit, der von Kita-Trägern und Stadt gebildet wird, sowie der Integrationsrat und Selbsthilfeorganisationen der Migranten.

Ziel war es, einen Austausch von Fachkräften und Eltern auf Augenhöhe zu ermöglichen, um so den Umgang mit aktuellen und künftigen Herausforderungen gestalten zu können.

Kulturelle und religiöse Vielfalt findet sich intensiv in den Kitas wieder. Auch die aktuelle Flüchtlingssituation ist zu spüren und eröffnet Chancen, aber auch neue Herausforderungen.

Timur Bozkir, Leiter des Kommunalen Integrationszentrums der Städteregion Aachen, machte in seinem Fachvortrag deutlich, wie wichtig es ist, Mütter und Väter so früh wie möglich mit einzubeziehen. Im Anschluss stellten die Kita Kiebitzmühlenstraße in Duisburg sowie das Familienzentrum „Kindergarten Schiffskoje“ in Dortmund Modelle ihrer Arbeit vor.

Nach einer Pause konnten sich die Erzieherinnen und Eltern über Mehrsprachigkeit, Vielfalt in Kitas, Wege der Begegnung und Flüchtlinge informieren. „Wir werden gemeinsam im Arbeitskreis die Ergebnisse der Veranstaltung auswerten, damit wir in Zukunft die gute Arbeit in unseren Kitas optimieren können“, so der Integrationsbeauftragte Burhan Cetinkaya.