Ein Wagen für die Gänseblümchen

Die Arbeiten am Karnevalswagen des Gänseblümchen Vereins sind in vollem Gange. Zur Zeit wird in einer Scheune im Schutz vor der Kälte gearbeitet. (vl) Susanne Nebelsiek, Felix Mausolf und Stefanie Peters.
Die Arbeiten am Karnevalswagen des Gänseblümchen Vereins sind in vollem Gange. Zur Zeit wird in einer Scheune im Schutz vor der Kälte gearbeitet. (vl) Susanne Nebelsiek, Felix Mausolf und Stefanie Peters.
Foto: Heiko Kempken / FUNKE Foto Servi
Der Verein des VKV-Ehrensenators Tobias Modrzejewski bekommt zum Karnevalszug ein eigenes Gefährt.

Voerde..  Eisige Windböen peitschen über das Gelände des Bauernhofs in Voerde, in dessen Geräteschuppen der Karnevalswagen langsam gestalt annimmt. Trotz der Kälte, die durch das Tor ins Innere des Gebäudes weht, wird hier eifrig gewerkelt. Das Wagenbauteam des Verein Gänseblümchen, der sich die Unterstützung krebskranker Kinder zur Aufgabe gemacht hat, ist fleißig bei der Arbeit. Unter Anleitung von Malermeisterin Stefanie Peters streichen Susanne Nebelsieck und Felix Mausolf das Gefährt an. Doch wie kommt man als Verein, der in dieser Session die Ehrensenator-Würde des Voerder Karnevalvereins (VKV) innehat, eigentlich zu einem eigenen Prunkwagen?

„Das war vorher der Wagen der VKV-Funkies“, erklärt Tobias Modrzejewski, Vorsitzender des Vereins Gänseblümchen. „Sie bauen einen neuen Wagen und unser stellvertretender Vorsitzender Dirk Grah, der auch im VKV aktiv ist, dachte sich direkt, das wäre doch was für uns.“ Zum Karnevalszug 2012 war der Verein bereits mit dem gleichen Wagen unterwegs. Danach brauchten ihn die Showtänzer des Karnevalvereins ihn wieder und gestalteten ihn um.

„Der Wagen war komplett in dunkelblau, lila und schwarz gestaltet und mit Gespenster und Kürbisköpfen verziert“, berichtet Sabine Peters. Die Verzierung haben sie und ihre beiden Helfer sanft abmontiert und beiseite gelegt, um den Wagen danach komplett neu zu streichen. Vorne und am hintern Teil des Wagens finden sich Bilder, die das Maskottchen des Vereins zeigen: Schildkröte Sam. Für die Gestaltung der Bilder zeigt sich ebenfalls Sabine Peters verantwortlich, die hier ihre künstlerische Ader ausgelebt hat. Mit Schrauben bringt das Trio der Wagenbauer die Bilder an den mit neuen Farben versehenen Wagen an. „Sam wird beim Karnevalszug auch auf dem Wagen mitfahren“, erklärt Tobias Modrzejewski. Bis dahin hat das Trio, das sich um die Umgestaltung des Wagens kümmert, allerdings noch einiges zu tun. Noch ist eine Seite des Wagens komplett unbearbeitet. „Bis zum Karnevalszug bekommen wir das aber sicher hin“, sagt Susanne Nebelsieck.

Auf dem Karnevalszug wird der Verein aber nicht nur mit dem Wagen antreten. „Vor dem Wagen wird eine Fußgruppe laufen. Bisher haben sich 50 Personen bei mir dafür angemeldet. Aber schließlich wollen wir den Verein auch würdig vertreten“, sagt Tobias Modrzejewski. Zusätzlich stellt der Verein anlässlich der an ihn verliehenen Ehrensenator-Würde auch noch einen eigenen Stand, den Besucher des Karnevalszuges gegenüber der Pauluskirche finden können. „Wir bieten Getränke, Waffeln und Reibekuchen an und es gibt Informationen zur Arbeit unseres Vereins“, erklärt der Vorsitzende des Vereins Gänseblümchen. Alle Einnahmen aus dem Verkauf vor Ort kommen natürlich den Projekten des Vereins zugute.

Der Karnevalszug startet am Sonntag, den 15. Februar 2015 um 11.11 Uhr an der Allee am Wasserschloss Haus Voerde.

Die Zugstrecke führt die teilnehmenden Prunkwagen und Fußgruppen von dort aus über die Frankfurter Straße zur Bahnhofstraße. Auf den Straßen Im Osterfeld, Teichacker und Friedrichsfelder Straße umrundet der Zug das Rathaus. Die Strecke führt weiter über die Steinstraße durch die Unterführung zurück zur Bahnhofstraße. Hier endet die Zugstrecke am Kreisverkehr an der Alexanderstraße.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel